Beratungsstelle für Sexarbeitende mahnt Diskriminierung an

Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter in Thüringen werden nach Angaben einer Fachberatungsstelle diskriminiert. «Es ist durchgehend eine Diskriminierung zu sehen», sagte Delia Dancia von der Fachberatungsstelle «allerd!ngs» am Dienstag im Rahmen einer Fachtagung in Erfurt. «Die Menschen, die die Beratungsstelle aufsuchten, sagen immer wieder «Wir haben nur Pflichten, aber keine Rechte»», so Dancia. «Wir möchten, dass diejenigen die Prostitution als Arbeit betrachten, dieser Tätigkeit nachgehen können - wissend, dass sie rechtlich sicher sind, dass sie Unterstützung bekommen wenn benötigt, dass sie ernst genommen werden und sich nicht bevormundet fühlen.» Sexarbeit müsse enttabuisiert und entstigmatisiert werden, forderte Dancia.
Eine Sexarbeiterin sitzt in einem Studio. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

«Allerd!ings» ist die erste Fachberatungsstelle für Sexarbeitende aller Geschlechter und aller Nationalitäten in Thüringen. Sie berät seit Mitte November 2021 Menschen, die erotische und sexuelle Dienstleistungen anbieten und informiert unter anderem zu psychosozialen und sozialrechtlichen Fragen wie auch zum Prostituiertenschutzgesetz.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: VfB Stuttgart trennt sich von Sportdirektor Mislintat
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Internet news & surftipps
Kriminalität: Gegen den Hass: Neue Strategie soll Antisemitismus eindämmen
Internet news & surftipps
Technik: Autos sollen am Stuttgarter Flughafen autonom parken können
Auto news
VW-Sondermodelle „Move“: Ökonomisch und ökologisch
Tv & kino
Featured: Matrix-Reihenfolge: So schaust Du die Matrix-Teile richtig
Tv & kino
Regisseur: Ridley Scott mit 85 noch ohne Oscar
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Berufswechsel: Raus aus der Prostitution: Projekt sieht «klaren Erfolg»
Regional thüringen
Gesellschaft: Prostituierten-Verband: Mehr Rechte, weniger Repressionen
Panorama
Hamburg: Sexarbeit hinter Sichtblenden: Die Herbertstraße wird 100