FDP: Wohngeldprobleme zeigen Digitalisierungs-Rückstand

Die befürchteten langen Bearbeitungszeiten bei Wohngeldanträgen legen aus Sicht der FDP im Landtag die Versäumnisse der Landesregierung bei Online-Zugängen zu Behörden offen. Noch immer sei es in Thüringen nicht möglich, Wohngeld online zu beantragen, sagte der Sprecher der FDP-Landtagsgruppe, Thomas Kemmerich, am Samstag. Die Menschen erwarteten zu Recht einen leichten Zugang zu Behörden und die Bearbeitung ihrer Angelegenheiten in angemessener Zeit, erklärte er in einer Mitteilung. «Sie erwarten keine Wunderdinge, sondern etwas Selbstverständliches.» Die Landesregierung sei gefordert, eine bürgerfreundliche Lösung zu schaffen.
Thomas Kemmerich, Sprecher der FDP-Gruppe, spricht im Plenarsaal des Thüringer Landtags. © Martin Schutt/dpa/Archivbild

Thüringens Bürgerbeauftragter Kurt Herzberg hatte zuletzt geäußert, dass er mit einem deutlichen Bearbeitungsstau bei den Anträgen für das Wohngeld im kommenden Jahr rechne, weil die Kommunen der erwarteten Antragsflut nicht gewachsen seien. Daher sei schon jetzt abzusehen, dass viele Betroffene mehrere Monate auf die tatsächliche Auszahlung des staatlichen Mietzuschusses warten müssten.

Laut Herzberg werden mit der Wohngeldreform zum 1. Januar 2023 fast 50.000 Thüringer Haushalte erstmals Anspruch auf diese Leistung haben. Mit der Reform angesichts steigender Energiekosten ist der Kreis der Wohngeldberechtigten erweitert worden.

In Thüringen müssen die Anträge bei den zuständigen Wohngeldbehörden gestellt werden. Diese sind in Thüringen bei den Landratsämtern, den kreisfreien Kommunen und den Städten Gotha, Ilmenau, Rudolstadt und Saalfeld ansässig.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
UN-Bericht: Nordkoreas Hacker erbeuten Rekordsummen für Atomprogramm
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: Der Hyundai Kona zeigt noch keine Schwächen
Gesundheit
Täglich auf der Piste: 76-jähriger Schweizer übers Skifahren im Alter
Fußball news
Erdbeben in der Türkei: Vermisster Fußball-Profi Atsu offenbar lebend gefunden
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»