Steinmeier: Eva-Maria Hagen wird fehlen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Sängerin Nina Hagen (67) zum Tod ihrer Mutter Eva-Maria Hagen kondoliert. «Unser Land verliert eine mitreißende Künstlerin, so kenntlich, so eigen, so reich gesegnet mit Talent, dass sie gleich auf mehreren Feldern brillierte, ob als Schauspielerin, Chansonnière oder Schriftstellerin», heißt es in einem Schreiben an Nina Hagen. Eva-Maria Hagen werde «als Mensch, Künstlerin und Zeitzeugin fehlen».
Die Schauspielerin Eva-Maria Hagen lächelt im Jahr 2006. © Soeren Stache/dpa/Archivbild

Im Leben von Eva-Maria Hagen spiegelten sich, wie in vielen ostdeutschen Künstlerbiografien, die Abgründe der Diktatur und der deutschen Teilung wider. «Als Wolf Biermann 1976 ausgebürgert wurde, protestierte Ihre Mutter, zusammen mit vielen anderen - und ging selbst in den Westen. Sie entschied sich für die Freiheit der Künstlerin und gegen den staatlichen Plan von einer der Obrigkeit dienlichen und gesteuerten Karriere.»

Eva-Maria Hagen war am 16. August mit 87 Jahren in Hamburg gestorben. Die DEFA-Filmkomödie «Vergesst mir meine Traudel nicht» hatte die Schauspielerin populär gemacht, bis 1965 wirkte sie in rund 50 TV- und Kino-Filmen mit. 1977 folgte sie ihrem Ex-Lebensgefährten, dem Liedermacher Wolf Biermann, nach Hamburg, wo sie bis zuletzt lebte.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Costa Rica leistet DFB-Team riesige Hilfe: Sieg gegen Japan
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Tv & kino
Medien: Thrillerserie «Echo 3»: Luke Evans als US-Elite-Soldat
People news
Musikerin: Sarah Connor über ukrainische Gastfamilie: Gute Erfahrung
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
People news
Mit 87 Jahren: «Brigitte Bardot der DDR» - Eva-Maria Hagen gestorben
Regional thüringen
Theater: DDR-Filmstar und Autorin: Eva-Maria Hagen gestorben
Regional berlin & brandenburg
Theater: Giffey und Woidke zum Tod von Eva-Maria Hagen
Regional thüringen
Theater: Kulturstaatsministerin Roth würdigt Eva-Maria Hagen
Tv & kino
Schauspielerin: Alexandra Maria Lara teilt prägendes Kinoerlebnis
Regional bayern
Single: Elisabeth Furtwängler will als Rapperin eigene Wege gehen
People news
Rapperin: Elisabeth Furtwängler will ihre eigenen Wege gehen
People news
Leute: Film-Diva Gina Lollobrigida wird 95