Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Keine Hinweise auf Fremdverschulden: Tödlicher Tauchunfall

Ein Tauchgang bei Nordhausen endete im September für zwei Menschen tödlich. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Auskunft über die Ermittlungsergebnisse gegeben.
Tödlicher Tauchgang Sundhäuser See
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen am Sundhäuser See. © Silvio Dietzel/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Ermittlungen zum tödlichen Tauchunfall in einem See bei Nordhausen haben keine Anhaltspunkte für Fremdverschulden ergeben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Mühlhausen auf Anfrage mit. Eine Frau und ein Mann, die in Hannover lebten, waren im September im Sundhäuser See ertrunken.

Auch an der Tauchausrüstung der beiden gestorbenen 29-Jährigen habe es keinerlei Beanstandungen gegeben. Zuvor waren in den Obduktionen keine gesundheitlichen Probleme als Todesursache festgestellt worden. Die Staatsanwaltschaft gehe nun nach Abschluss des Ermittlungsverfahrens von einem Unglück aus. «Die Unerfahrenheit der Taucher könnte eine Rolle gespielt haben», hieß es.

Der bis zu 31 Meter tiefe See ist unter anderem wegen seiner Unterwasserattraktionen beliebt. Laut Polizei waren die beiden Taucher in einer Tiefe von 14 Metern und bei schlechter Sicht zwischen einem Nachbau der Stadt Nordhausen und einem erst kürzlich versenkten Stahldrachen unterwegs, als es zu dem Unglück kam. Beide seien eher unerfahrene Taucher gewesen.

Ein 33 Jahre alter Mann, der gemeinsam mit den beiden zu einem Tauchgang aufgebrochen war, konnte sich an die Wasseroberfläche retten. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Bereits Mitte August war eine 40 Jahre alte Frau bei einem Tauchunfall im Sundhäuser See schwer verletzt worden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Paolo Taviani
Tv & kino
Regisseur Paolo Taviani mit 92 Jahren gestorben
Leipziger Buchmesse
Kultur
Graphic Novel für Preis der Leipziger Buchmesse nominiert
Königin Camilla + Olena Selenska
People news
Königin Camilla empfängt Selenskyjs Frau in London
OpenAI - ChatGPT
Internet news & surftipps
ChatGPT-Firma kooperiert mit Roboter-Entwickler
Apple Ring: Arbeitet Apple an einem smarten Ring?
Handy ratgeber & tests
Apple Ring: Arbeitet Apple an einem smarten Ring?
«Doom» Mähroboter Husqvarna
Das beste netz deutschlands
Konsole für einen Sommer: «Doom» auf dem Mähroboter spielen
Horst Hrubesch
Fußball news
EM-Quali und Kader-Frage: Hrubesch vor Olympia gefordert
zweite Photovoltaikanlage
Wohnen
Wann sich eine zweite Photovoltaikanlage lohnen kann