Zehntausende Mails mit Schadprogrammen an Landesverwaltung

05.07.2022 Die IT-Infrastruktur der Thüringer Landesverwaltung ist im vergangenen Jahr vielen Attacken ausgesetzt gewesen. Nach Angaben von Finanzstaatssekretär Hartmut Schubert gingen rund 40.000 E-Mails mit Schadprogrammen auf den Computern der Landesbehörden ein. Der am Dienstag im Kabinett vorgestellte Bericht für das vergangene Jahr schätzt die IT-Sicherheitslage im Freistaat als sehr angespannt und kritisch ein. Rund 30 Millionen E-Mails wurden demnach aus sicherheitstechnischen Gründen zentral abgewiesen. Knapp weitere 900.000 Mails waren laut Schubert Spam.

Blick auf Tasten einer beleuchteten Tastatur. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Insgesamt erreichten die Landesverwaltung 42 Millionen externe E-Mails. Laut Schubert sind die rund 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter das größte Problem in der IT-Sicherheit. Damit keine fragwürdigen Mails oder Links geöffnet würden, müsse das Personal weiter sensibilisiert und geschult werden.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Film: «Das Boot»-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Sport news

Leichtathletik-EM: Doppel-Gold: Kaul und Lückenkemper verzücken Olympiastadion

Internet news & surftipps

Britischer Fußballclub: Musk bei Twitter: «Kaufe Manchester United. Gern geschehen»

Tv & kino

Neuer Film: Schauspieler Robert De Niro ist einfach kriminell gut

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Auto news

964er oben ohne: Porsche-Umbauer Singer bringt Cabrio

Job & geld

Job-Protokoll: Was macht eigentlich ein Insektenforscher?

Das beste netz deutschlands

Sicherheit: Signal mit PIN und Registrierungssperre nutzen

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

Hackerschutz: Giffey eröffnet Sicherheitszentrum gegen Cyberattacken

Regional thüringen

Mobilität: Land will keine Leasingfahrräder für Beschäftigte anbieten

Regional thüringen

Tourismus gebeutelt: Weltmeisterschaften 2023 lassen hoffen