Linke will rechte Übergriffe in Erfurt thematisieren

Nach mehreren Übergriffen in Erfurt mutmaßlich aus dem rechten Spektrum will die Linke-Fraktion den Innenausschuss des Landtags einschalten. «Seit mehreren Wochen ist in Erfurt eine ganze Serie an extrem rechten, antisemitischen und rassistischen Übergriffen zu beobachten», teilte die Linke-Abgeordnete Katharina König-Preuss am Freitag mit. «Zunehmend verdichtet sich die Gefahr, dass hier ein Angstraum und damit eine Gefährdungslage für Menschen entsteht, die nicht ins rechte, rassistische und antisemitische Weltbild der Neonazis passen.» König-Preuss verwies unter anderem auf einen Vorfall in der Nacht zum Freitag im Erfurter Norden.
Katharina König-Preuss (Die Linke), Landtagsabgeordnete, spricht im Thüringer Landtages. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Nach Polizeiangaben hatte eine Gruppe verfassungsfeindliche Parolen in Richtung eines Treffpunkts der linken Szene gerufen und Angehörige dieser Szene beleidigt. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Volksverhetzung, Verwendung verfassungswidriger Kennzeichen und Bedrohung.

Mitte August war laut Polizei ein siebenjähriges Mädchen durch eine Glasflasche schwer verletzt worden, die ein 40-jähriger Mann auf das Kind geworfen hatte. Er und ein 34-Jähriger hatten zuvor auf einer Skaterbahn spielende Kinder und deren Familien rassistisch beleidigt. Anfang August hatte der Deutsche Gewerkschaftsbund Beschädigungen an Gewerkschaftsautos in Erfurt beklagt, wobei bei einem der Autos ein Hakenkreuz in den Lack geritzt worden war.

Der Abgeordneten zufolge ist einer der Ausgangspunkte für die Gewalt eine neu von der rechtsextremen Szene genutzte Immobilie. «Erneut zeigt sich, welche Gefahren von diesen Immobilien als Rückzugsorte für die Szene ausgehen», erklärte sie. Laut Innenministerium sind in Thüringen 18 Immobilien bekannt, die von der rechtsextremen Szene für ihre Zwecke genutzt werden.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer Kandidat nach Bierhoff-Aus - Flicks Trennungsschmerz
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Gesundheit
Atemwegserkrankung: RSV-Infektion: So erkennen Eltern einen schweren Verlauf
Tv & kino
Featured: Troll 2: Kommt eine Fortsetzung zum Netflix-Monster-Spektakel?
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Das beste netz deutschlands
Featured: Wellenenergie nutzen: Diese Projekte gewinnen nachhaltigen Strom aus dem Meer
Auto news
Größer und teurer: Comeback als SUV: Smart #1 startet bei 41 490 Euro
Empfehlungen der Redaktion
Regional thüringen
Extremismus: Ministerium: Zehn Immobilien im Besitz von Rechtsextremisten
Regional thüringen
Extremismus: Politiker zu Razzien gegen rechte Szene: Wichtiger Schritt
Regional thüringen
Landtag: Streit über Corona-Proteste - Maier: 80 Prozent unangemeldet
Regional thüringen
Gegendemonstration: Rund 1500 Menschen protestieren gegen rechte Kundgebung
Regional thüringen
Extremismus: Linke: NSU-Akten den Geheimdiensten entziehen
Regional thüringen
Extremismus: Maier: Geschäft mit Rechtsrock-Konzerten trägt nicht mehr
Regional thüringen
Landtag: Neue Parlamentsgruppe steht für wechselnde Mehrheiten
Regional thüringen
Gedenken: Ramelow beim Gedenktag für Sinti und Roma in Auschwitz