1,97 Promille: Autofahrer verwechselt Gleise und Straße

Ein angetrunkener Mann ist in Erfurt mit seinem Auto auf die Gleise der Straßenbahn gefahren und steckengeblieben. Der 51-Jährige habe am Sonntagabend irrtümlich angenommen, den Gleisbereich als Straße nutzen zu können, sagte eine Sprecherin der Polizei Erfurt am frühen Montagmorgen. Hierbei habe er sich festgefahren und so den Straßenbahnverkehr zum Erliegen gebracht. Die Polizisten bemerkten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch. Ein Test ergab bei dem Mann einen Wert von 1,97 Promille. Er erhielt eine Strafanzeige.
Ein Streifenwagen mit Blaulicht. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: BVB schlägt Bochum - Can trifft kurios
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien