Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bundespräsident Steinmeier eröffnet Gedenkstätte Hoheneck

Zusammen mit Schwerverbrecherinnen wurden in der DDR politisch verfolgte Frauen im berüchtigten Gefängnis Hoheneck eingesperrt. An sie erinnert eine neue Gedenkstätte.
Bundespräsident eröffnet Gedenkstätte Hoheneck
Das einstige Burgareal diente ab 1864 als Gefängnis. © Hendrik Schmidt/dpa

Bei einem Festakt mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am Donnerstag die neue Gedenkstätte zum berüchtigten DDR-Frauengefängnis Hoheneck in Stollberg bei Chemnitz eröffnet. Dabei wird Steinmeier, begleitet von Zeitzeuginnen, das historische Zellenhaus und die neue Dauerausstellung besichtigen. Danach hält er eine Ansprache.

Das einstige Burgareal diente ab 1864 als Gefängnis. Von 1950 an richtete die DDR dort ihr größtes Frauengefängnis ein. Bis 1989 waren etwa 24.000 Frauen eingesperrt, rund 8.000 von ihnen aus politischen Gründen. Zeitweise waren dort auch Männer inhaftiert. Nach der Wiedervereinigung wurde es bis 2001 weiter als Justizvollzugsanstalt genutzt. Seit 2019 wurde nun an einer Neukonzeption für Dauerausstellung und Gedenkstätte gearbeitet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Hugh Jackman
People news
Warum Hugh Jackman für neuen Film täglich 6.000 Kalorien aß
Lisa Müller
People news
Lisa Müller spricht über beleidigende Körper-Kommentare
Lady Gaga und Tony Bennett
Musik news
Lady Gaga erinnert an Jazz-Musiker Tony Bennett
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Bundesamt: Nach IT-Panne normalisiert sich Lage
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Microsoft: IT-Panne betraf 8,5 Millionen Windows-Geräte
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Handball: Deutschland - Japan
Sport news
«Kein Olympia-Tourismus»: DHB-Team verpasst Eröffnungsfeier
Der Saimaa-See
Reise
Finnland für Feinschmecker: Genuss am unendlichen See