Sanierungsbedarf an Schulen liegt im Milliardenbereich

Viele Schulen in Thüringen sind in einem schlechten Zustand. Nach Zahlen des Infrastrukturministeriums wäre eine gewaltige Geldsumme nötig, um sie zu sanieren. Vielerorts arbeiten im Sommer Handwerker in den Schulen.
Ein Baugerüst steht an einem Schulgebäude. © Michael Reichel/dpa

Thüringens Schulen haben einen gewaltigen Sanierungsstau. Für die notwendigen Arbeiten seien nach einer aktuellen Abfrage des Thüringer Infrastrukturministeriums bei den Schulträgern mehr als 1,5 Milliarden Euro nötig, sagte eine Ministeriumssprecherin auf Anfrage. Es hätten allerdings nur 23 von 33 Schulträgern im Freistaat geantwortet, «so dass der tatsächliche Investitionsbedarf noch höher liegen wird», sagte die Sprecherin.

Bei den Schulen in Thüringen gibt es eine grundsätzliche Arbeitsteilung: Für das Personal ist das Land verantwortlich. Für die Gebäude tragen die kommunalen Schulträger die Verantwortung. Das sind in der Regel Landkreise, kreisfreie Städte sowie größere, kreisangehörige Städte. Allerdings unterstützt das Land die Schulträger beim Schulbau und -erhalt.

Bei der aktuellen Abfrage sei aufgefallen, dass es in der Landeshauptstadt Erfurt offenbar einen besonders großen Sanierungsstau an den Gebäuden gebe. Bei den nötigen Investitionssummen pro Schüler habe die Meldung der Landeshauptstadt «mehr als dreimal so hoch wie im Mittel der übrigen Schulträger» gelegen.

Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij (Linke) sagte, schon seit 2015 greife die rot-rot-grüne Landesregierung den Schulträgern unter die Arme, um den angelaufenen Investitionsstau aus der Vergangenheit aufzuarbeiten. Seit damals seien mehr als 500 Millionen Euro in 127 Bauvorhaben an Thüringer Schulen investiert worden. «Es ist für die Thüringer Landesregierung ein zentrales Anliegen, ein modernes und zeitgemäßes Lernumfeld für die Schülerinnen und Schüler zu schaffen.» Die Schulbauförderung des Landes solle deshalb fortgesetzt werden.

Nach Angaben des Ministeriums stehen im laufenden Jahr für den Schulbau insgesamt 63 Millionen Euro als Förderung zur Verfügung - zusätzlich zu den Geldern, die die Schulträger über den kommunalen Finanzausgleich erhielten.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Schweizer Nationalmannschaft: Torwart Sommer zockt im Training um Geld - und gewinnt oft
Auto news
Luxus-SUV: Ab in die Verlängerung: Bentley bringt Bentayga in Maxiversion
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Bildung: Land fördert Sanierung von Schulen mit 70 Millionen Euro
Regional thüringen
Kriegsflüchtlinge: Tonne: Bisher rund 800 Schüler aus Ukraine angemeldet
Regional thüringen
Schulen: Digitalpaktmittel fließen in WLAN-Ausstattung und Technik
Regional nordrhein westfalen
Schulministerium: Appell an Schulträger, Digital-Programme auszuschöpfen
Regional nordrhein westfalen
Landeshilfe: Neuer NRW-Städtetagschef Kufen will Altschulden-Lösung
Regional thüringen
Antragsverfahren: Förderwirrwarr und mehr Geld: CDU-Fraktion hat Forderungen
Regional thüringen
Bildung: Minister schließt Container für Unterricht nicht aus
Regional hamburg & schleswig holstein
Wahl: Losse-Müller will 500-Millionen-Programm für Schulen