ADAC: Tankrabatte schlagen noch nicht durch

Trotz der Steuersenkungen bei den Kraftstoffen glaubt der ADAC in Sachsen-Anhalt nicht an ein besonders starkes Verkehrsaufkommen über das Pfingstwochenende. Zwar erwarte man stärkeren Reiseverkehr, doch viele Reisende würden durch das 9-Euro-Ticket auf den ÖPNV umsatteln, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Außerdem seien die Auswirkungen des Tankrabatts bisher marginal. Sie glaube daher nicht, dass viele Autofahrer aus Kostengründen den Wagen nutzen würden.
Ein Mann betankt ein Auto. © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Pfingsten ruft nach ADAC-Angaben erfahrungsgemäß insbesondere Kurzurlauber auf den Plan. Vor allem die Baustellen auf der A9 und A36 sorgten für Staugefahr. Mit Sorge blicke man auch auf die A2 bei Magdeburg sowie die A14 bei Halle.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: «Raue» Adventszeit: DFB-Boss fordert Antworten nach WM-Aus
Reise
Neue Streiks angekündigt: Großbritannien: Reisechaos vor Weihnachten erwartet
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Games news
Featured: PS-Plus-Games im Dezember 2022: Diese Spiele sind dabei
Tv & kino
Featured: I Wanna Dance With Somebody: Wann kannst Du den Musikfilm streamen?
Auto news
Auf dem Prüfstand: ADAC: Synthetische Kraftstoffe im Test ohne Probleme
Musik news
Wiener Songwriter : Voodoo Jürgens sucht Abgründe statt Schlagerhimmel
Handy ratgeber & tests
Featured: Roblox: Alle Promo-Codes und kostenlosen Items im Dezember 2022
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen anhalt
Verkehr: ADAC: Himmelfahrtswochenende eines der staureichsten im Jahr
Regional sachsen anhalt
Verkehr: Beginn der Sommerferien: Staus an Wochenenden erwartet
Regional hamburg & schleswig holstein
Verkehr: Reisewelle erreicht Höhepunkt: Staugefahr
Reise
Herbstferien: Autofahrer müssen am Wochenende mit mehr Staus rechnen
Regional nordrhein westfalen
Verkehr: Starke Rückreisewelle von Pfingsturlaubern erwartet