AfD im Osten auf Platz eins: Bundesweit 15 Prozent

Ein Jahr nach der Bundestagswahl liegt die AfD in einer Umfrage auf Platz eins in Ostdeutschland. Die Rechtspartei erreicht momentan bei der sogenannten Sonntagsfrage in den östlichen Bundesländern 27 Prozent, in den westlichen 12 Prozent, wie aus dem Insa-Meinungstrend für «Bild» (Dienstag) hervorgeht. Nummer zwei im Osten ist mit 26 Prozent die CDU.
Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen auf einem Tisch. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Bundesweit ermittelte das Institut unter 2102 Teilnehmern folgende Werte bei der Frage, was man wählen würde, wenn nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre: CDU/CSU 27,5 Prozent (ein Minus von einem Prozentpunkt gegenüber der vorigen Umfrage); die SPD 18 Prozent (minus 0,5 Prozent); die Grünen (19,5 Prozent) und die FDP (8 Prozent) legen jeweils einen halben Prozentpunkt zu. Der bundesweite Wert für die AfD ist 15 Prozent (plus 1). Die Linke kommt auf 5,5 Prozent (unverändert).

Die Fehlertoleranz wird bei der Umfrage mit 2,4 Prozentpunkten angegeben, das heißt, die Ergebnisse könnten um diesen Wert höher oder niedriger liegen. Die Befragung fand vom 23. bis 26. September statt.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Auszeichnungen: George Clooney, U2 und Gladys Knight zu Gast im Weißen Haus
Fußball news
WM-Achtelfinale: Premiere und Rekord für Kane: England besiegt Senegal
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Umfrage: AfD im Osten auf Platz eins - bundesweit bei 15 Prozent
Inland
Parteien: SPD auf tiefstem Umfragewert seit vor der Bundestagswahl
Inland
Parteien: Neue Umfrage sieht SPD nur noch bei 18 Prozent
Inland
Umfrage: Wirtschaftsminister Habeck nicht mehr beliebtester Politiker
Inland
Umfrage: Ein Jahr Ampel: Zustimmung für Bundesregierung gesunken
Regional berlin & brandenburg
Umfragewerte: Umfrage sieht AfD vorn: SPD-Vize sieht steigenden Unmut
Regional baden württemberg
Konjunktur: Krise löst große Sorgen aus: Vertrauen in Politik schwindet
Regional bayern
Ministerpräsident: Umfrage: Bayern zufriedener mit Söder