Viele Landkreise beschränken Wasserentnahme

06.07.2022 In Sachsen-Anhalt ist das Grundwasser knapp. Immer mehr Landkreise schränken die Möglichkeit zur Wasserentnahme zumindest zeitweise ein. So soll Verschwendung vorgebeugt werden.

Wassertropfen liegen auf den Blütenblättern einer Blume. © Matthias Bein/dpa/Symbolbild

Die Grundwasser- und Öberflächenwasserstände in Sachsen-Anhalt sind niedrig. Viele Landkreise haben daher reagiert und die Möglichkeit zur Wasserentnahme eingeschränkt. Andere planen solche Regelungen bei weiter ausbleibenden Niederschlägen, wie aus einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur hervorgeht.

Mittlerweile haben etwa der Altmarkkreis Salzwedel, der Salzlandkreis, die Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Stendal, Jerichower Land und die Stadt Dessau-Roßlau entsprechende Allgemeinverfügungen veröffentlicht. In der Regel sind Wasserentnahmen aus oberirdischen Gewässern durch technische Geräte ganz verboten und die Benutzung von Brunnen zeitlich eingeschränkt.

In einem Zeitfenster ab dem Vormittag oder Mittag bis zum Abend dürfen zudem sowohl öffentliche als auch private Grünflächen, aber etwa auch Sportplätze nicht mit Wasser aus Brunnen bewässert werden. In dieser Zeit ist die Verdunstung am größten. Verstöße gegen die Allgemeinverfügungen können mit bis zu 50.000 Euro Bußgeld geahndet werden. «Nach derzeitiger Resonanz ist feststellbar, dass nur in wenigen Fällen gegen die Einschränkung verstoßen wird», sagte eine Sprecherin des Landkreises Stendal.

Auch im Landkreis Börde sind Regelungen geplant. «Eine entsprechende Allgemeinverfügung liegt dem Landrat bereits vor und wird in den kommenden Tagen in Kraft treten», hieß es seitens des Landkreises am Mittwoch. Die Grund- und Oberflächenwasserstände hätten sich infolge ausbleibender Niederschläge in den aufeinanderfolgenden Jahren 2018 bis 2021 nicht erholt, erklärte ein Sprecher. «Eine Verbesserung der Situation ist auch in diesem Jahr nicht in Sicht.»

Eine Allgemeinverfügung wird es aller Voraussicht nach ebenfalls im Landkreis Harz geben - wenn die Abflusswerte dauerhaft unterhalb des mittleren Niedrigwasserdurchflusses liegen. «Aktuell gehen wir davon aus, dass dieser Umstand Mitte Juli erreicht ist», hieß es vom Landkreis.

Im Saalekreis wurden Wasserentnahmen bislang noch nicht eingeschränkt. Die Lage werde jedoch sehr genau beobachtet, teilte eine Sprecherin mit. In Magdeburg werde abgewogen, was tatsächlich Sinn mache, ohne in blinden Aktionismus zu verfallen, sagte eine Sprecherin. Sie wies darauf hin, dass die Sachlage in den umliegenden Landkreisen eine andere als in der Landeshauptstadt sei.

Auch der Landkreis Wittenberg verzichtet bislang auf Einschränkungen. «Auch ohne eine Allgemeinverfügung ist das Verschwenden von Wasser durch das Wasserhaushaltsgesetz untersagt. Wir sind dankbar für Hinweise an unsere Wasserbehörde», hatte Landrat Christian Tylsch (CDU) vor wenigen Tagen gesagt.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Film: «Danke, Wolfgang» - Trauer um Star-Regisseur Petersen

Tv & kino

Featured: Tomb Raider 2 gestrichen: Wie geht es für Archäologin Lara Croft weiter?

Sport news

Leichtathletik-EM: Doppel-Gold: Kaul und Lückenkemper verzücken Olympiastadion

Games news

Featured: Tower of Fantasy: Tier-List – alle Charaktere und Waffen im Ranking

Tiere

Nabu-Prognose: Schwarz-gelbe Tischgäste: Ist 2022 ein Wespenjahr? 

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic): So hat Samsung seine Smartwatch verbessert

Internet news & surftipps

Tech-Milliardär: Musks neue Twitter-Posse: Kauf von Man United war ein Witz

Auto news

Kia preist EV6 GT ein: Mit Inflationsaufschlag

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Umwelt: Kleingärtner kämpfen gegen Trockenheit

Regional thüringen

Bewässerung: Wasserentnahme-Verbot für Saale und Orla

Regional sachsen anhalt

Umweltschutz: Salzlandkreis verschärft Verbot für Wasserentnahme

Regional sachsen anhalt

Kommunen: Ambrosy fordert Konzept für Bevölkerungsschutz

Regional sachsen anhalt

WSE: Bei ungenehmigter Wassermenge Tesla-Vertrag kündigen

Regional mecklenburg vorpommern

Feuerwehreinsatz: Brand in munitionsbelastetem Wald bei Neustrelitz gelöscht

Regional sachsen anhalt

Harz: Behördengang bis Sprachkurs: Neue Anlaufstelle für Ukrainer

Regional berlin & brandenburg

Telekommunikation: Müllfahrzeuge: Funklöcher in Ostprignitz-Ruppin aufspüren