Betrüger bringen Frau um mehrere Tausend Euro

Kriminelle haben eine Frau unter einem Vorwand zum Uniklinikum Magdeburg gelockt und sie dort um mehrere Tausend Euro gebracht. Die 67-Jährige erhielt am Montag zu Hause einen Anruf von einer Frau, die sich als die Tochter ausgab, wie die Polizei am Dienstag in Haldensleben mitteilte. Sie habe von einer schweren Corona-Variante berichtet, wegen der sie auf der Intensivstation behandelt werde. Es sei dringend eine Infusion nötig, das Genehmigungsverfahren bei der Krankenkasse dauere zu lang. Das Medikament könne sofort bezahlt werden.
Eine ältere Frau hält Euronoten in der Hand. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Die angerufene 67-Jährige suchte laut Polizei alle verfügbaren Barmittel zusammen und fuhr zum Krankenhaus - die ganze Zeit hatte sie telefonischen Kontakt zur vermeintlichen Tochter. An der Klinik übergab die 67-Jährige das Geld einer Frau. Wenig später verabschiedete sich die Anruferin. Erst als die tatsächliche Tochter am Abend anrief, wurde der Frau der Betrug bewusst, wie die Polizei weiter mitteilte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga am Freitag: Berisha lässt Augsburg jubeln - Sieg gegen Leverkusen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Musik news
Musikcharts: Erster Nummer-eins-Hit für Udo Lindenberg
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand