Wölfe breiten sich aus: 24 Rudel in Sachsen-Anhalt

Der Wolf breitet sich seit seiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 1998 langsam weiter aus - den Trend gibt es auch in Sachsen-Anhalt und in den Nachbarbundesländern. Im Wolfsjahr 2021/2022 (1. Mai bis 30. April) stieg die amtlich bestätigte Zahl der Wolfsrudel bundesweit auf 161 (Vorjahr 158), wie das Bundesamt für Naturschutz und die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf am Montag in Bonn mitteilten. In Sachsen-Anhalt wurden 24 Rudel sowie 4 Wolfspaare und 2 Einzeltiere gezählt. Im Wolfsjahr 2020/21 waren 22 Rudel und 3 Wolfspaare nachgewiesen worden. In der Summe rechnen Experten mit etwa 150 Tieren im Land.
Ein Wolf steht zwischen Bäumen. © Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa/Symbolbild

Und es kommen stetig neue Rudel und Paare hinzu. Erst im Oktober meldete das Landesamt für Umweltschutz, in der Altmark bei Bismark habe sich ein neues Wolfspaar niedergelassen. Die Tiere waren anhand von Fotos aus Wildkameras und weiteren Hinweisen bestätigt worden.

Sachsen-Anhalt gehört mit seinen angrenzenden Nachbarbundesländern zu den Regionen, in denen besonders viele Wölfe vertreten sind. In Brandenburg wurden bislang 47 Rudel nachgewiesen und 14 Paare, in Niedersachsen waren es 35 Rudel und 10 Paare sowie mehrere Einzeltiere. Sachsen, ebenfalls ein Nachbarland Sachsen-Anhalts hat den Angaben zufolge 31 Rudel und 4 Wolfspaare. Wölfe stehen in Deutschland als streng geschützte Art unter Naturschutz.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
People news
Adel: Haakon und Mette-Marit planen gemeinsame Geburtstagsparty
Wohnen
Leitung geplatzt?: Wer nicht heizt, riskiert Versicherungsgelder
Internet news & surftipps
Elektronik-Branche: Sony erhöht Gewinnprognose wegen Playstation 5
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Auto news
ADAC-Staubilanz 2022: Deutsche verbrachten weniger Zeit in Staus
People news
Fernsehen: Judith Rakers: Stadtleben passte nicht mehr richtig