Trotz Wintereinbruchs zuletzt noch Kraniche am Helmestausee

Am Helmestausee (Landkreis Mansfeld-Südharz) sind trotz Frosts und Schnees zuletzt noch mehrere Tausend Kraniche beobachtet worden. Etwa 3500 Tiere trotzten bis zur vergangenen Woche dem Wetter, wie der Nabu-Ornithologe Martin Schulze am Montag mitteilte. Das sei ungewöhnlich für die Kraniche, die für den Weiterflug nach Frankreich und Spanien Energie tankten. In den vergangenen Wochen seien über Sachsen-Anhalt viele Kraniche zu sehen und zu hören gewesen, sie seien aufgrund des Wintereinbruchs aber gleich nach Südwesten in wärmere Gegenden weitergeflogen. Schulze zählt für das Rastvogelmonitoring im Auftrag des Talsperrenbetriebes Sachsen-Anhalt Kraniche.
Kraniche fliegen während des Sonnenaufgangs am Himmel über Sachsen-Anhalt. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Archivbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Fußball news
Bundesliga: Fix: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken