Bahn investiert für mehr Barrierefreiheit in 50 Bahnhöfe

Ob neue Sitzbänke, Leitstreifen für Sehbehinderte, beleuchtete Treppenaufgänge oder Geländer - die Deutsche Bahn will die Barrierefreiheit für Reisende verbessern. Rund 1,9 Millionen Euro werden dafür in rund 50 Bahnhöfe in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen investiert, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. So entsteht am Leipziger Hauptbahnhof ein neuer Familienwarteraum. Am Bahnhof Köthen werden unter anderem die Handläufe, am Hauptbahnhof Merseburg die Treppenaufgänge erneuert. Einen Warteraum am Bahnsteig 3 und 4 bekommt der Hauptbahnhof Gera. In Pirna wird unter anderem eine Unterführung neu gestaltet.
Passagiere warten am Bahnhof auf ihren Zug. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Borussia Dortmund: «Neues Jahr, neues Glück»: Adeyemi erleichtert
Internet news & surftipps
Technologie: KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Tv & kino
IBES 2023: Unerwartete Königin: Djamila Rowe gewinnt das Dschungelcamp
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Verkehr: Bahn drosselt Energieverbrauch an Sachsens Bahnhöfen
Regional thüringen
Bahnhöfe: Echtzeitdaten besser lesbar: Bahn erneuert Infomonitore
Regional sachsen anhalt
Verkehr: Bahn erneuert Infomonitore in Bahnhöfen
Regional nordrhein westfalen
Verkehr: Bahn 2023: Neue Gleise, Schallschutz, Bahnhofserweiterungen