Haseloff sieht Gefahren aus Energiekrise noch nicht gebannt

Aus Sicht von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sollte möglichst bald erkennbar werden, wo genau und in welchem Ausmaß die Entlastungen angesichts gestiegener Energiepreise ankommen. «Auch für uns als Länder ist es wichtig, dass wir konkret wissen, welche Betriebe sind betroffen, welche Haushalte sind betroffen, damit wir ergänzende Maßnahmen überhaupt richtig positionieren können», sagte Haseloff im «Interview der Woche» von MDR Aktuell. Es solle nicht auf der einen Seite doppelt gefördert werden und auf der anderen Seite nichts ankommen. Die Gefahren für die heimische Wirtschaft, die sich aus der Energiekrise ergeben, seien noch nicht gebannt.
Reiner Haseloff steht im Plenarsaal des Landtages von Sachsen-Anhalt am Rednerpult. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Archivbild

Die Hilfen seien in Aussicht gestellt und im Bundeshaushalt abgebildet. Sie kämen aber noch nicht aktiv bei den entsprechenden Betroffenen an. «Auf der anderen Seite ist es so, dass wir Insolvenzen, wenn sie kommen, nicht mit einem Schlag realisiert sehen. Sondern bestimmte Rechnungen, bestimmte Erhöhungen stehen ja erst noch zum 1.1. bevor», sagte der Ministerpräsident. Energieversorger hätten schon erste Aufschläge gemacht haben, damit es nicht zu schlagartig zu Überlastungen komme. «Aber bestimmte Dinge werden wir im ersten und zweiten Quartal erst erleben. Und deswegen ist es wichtig, dass schon in den ersten Tagen und Wochen des neuen Jahres Geld bei den besonders Betroffenen ankommt.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson
Fußball news
Bundesliga: Transfers: Cancelo Bayern-Kandidat - Krisenclubs suchen
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette