Magdeburger Kunstmuseum saniert: Mehr Raum für Ausstellungen

Das Magdeburger Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen präsentiert zeitgenössische Kunst in romanischer und gotischer Architektur. Nun sind umfangreiche Sanierungsarbeiten abgeschlossen.
Eine Frau sieht sich im neuen Anbau vom Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen ausgestellte Kunstwerke an. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Das Magdeburger Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen ist fertig saniert und hat künftig mehr Platz für die Präsentation seiner Sammlung. Im Zuge der umfangreicher Sanierungsarbeiten entstand ein Anbau über dem Nordflügel, wie das Museum mitteilte. Zudem ist die mittelalterliche Klosterkirche fertig saniert. Am kommenden Samstag ist ein Eröffnungsfest im sanierten und erweiterten Museum mit Musik, Tanz und Führungen geplant. Seit 2005 wurden den Angaben zufolge etwa 16,5 Millionen Euro in den ehemaligen Klosterbau investiert, der als Kunstmuseum genutzt wird. Es handelt sich um das älteste erhaltene Gebäude in der Landeshauptstadt.

Große Fenster öffnen den Blick aus dem neuen, angebauten Ausstellungsraum in die Stadt und ermöglichen, die Kunst in den lichtdurchfluteten Räumen in Szene zu setzten, wie es hieß.
Die Ausstellungsfläche biete Platz, das Ergebnis der Sammeltätigkeit der letzten 20 Jahre zu präsentierten. Dabei handele es sich vor allem um Werke internationaler Gegenwartskunst der Malerei und Fotografie. Damit vervollständige sich der chronologische Rundgang durch die Sammlung, der sich nun über vier Etagen, von der Antike bis in die Gegenwart erstrecke.

Zugleich wurde der komplette Innenraum der romanischen Klosterkirche saniert. Romanische und gotische Steinflächen und schmückende Details aus der Zeit um 1068 und 1240 seien instand gesetzt worden. Das 1945 durch einen Bombentreffer zerstörte Kreuzrippengewölbe im Chor der Klosterkirche wurde wiedererrichtet. Der Fußboden wurde in der Optik des mittelalterlichen Kalkestrichs erneuert. Heizung, Brandmeldeanlage und Elektrotechnik wurden modernisiert.

Das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen ist hervorgegangen aus der Nationalen Sammlung Kleinplastik der DDR. Heute steht Kunst ab 1945 im Fokus, Installationen und Objekte finden ebenso Platz wie Videos, Fotografien, Grafik und Malerei.

© dpa
Weitere News
Top News
Familie
Was Kinder sich wünschen: Spielzeug, Frieden und mehr Zeit mit Papa
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Bierhoffs Votum für Füllkrug: «Zentraler Stürmer immer gut»
People news
Film: Diane Kruger: «Wollte lange keine Kinder haben»
Auto news
Rutschgefahr: Fahren auf Eis und Schnee: Mit Vorsicht und viel Gefühl
Internet news & surftipps
Umfrage: DGB: Viele empfinden Digitalisierung im Job als Belastung
Tv & kino
Streaming: Robert De Niro nimmt Mini-Fernsehserie ins Visier
People news
Britisches Königshaus: William und Kate starten US-Trip mit Basketball
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Denkmal: Dargun feiert 850 Jahre Zisterzienserkloster
Regional sachsen anhalt
Digitalisierung: Investitionsprogramm für Kultureinrichtungen: Gute Resonanz
Regional thüringen
Auszeichnung: Maler und Filmregisseur Strawalde erhält Jerg-Ratgeb-Preis
Regional bayern
Kunst: «Brücke»-Sammler Gerlinger versteigert weitere Werke
Regional nordrhein westfalen
Landkreis Essen: «Verfemt» und «gefeiert»: Große Expressionisten-Schau
Regional rheinland pfalz & saarland
Ausstellung: Moderne Galerie zeigt Werke von Künstlerin Fabienne Verdier
Regional berlin & brandenburg
Dauerausstellung: Aus Privatsammlungen: Gemälde von Monet im Museum Barberini
Regional berlin & brandenburg
Potsdam: Museum Barberini öffnet nach Angriff auf Gemälde wieder