Etwa 2500 streunende Katzen in Sachsen-Anhalt kastriert

Tausende Streunerkatzen sind in Sachsen-Anhalt noch immer unterwegs. Damit die sich nicht unkontrolliert vermehren, steuert das Land entgegen.
Eine junge Katze frisst eine Maus. © Peter Endig/dpa/Symbolbild

Seit Beginn des Kastrationsprogrammes für Streunerkatzen im September 2020 sind in Sachsen-Anhalt etwa 2500 Katzen durch Tierschutzvereine kastriert worden. Das Land habe für die Eingriffe, die Kennzeichnung und Registrierung etwa 270 000 Euro bereitgestellt, teilte eine Mitarbeiterin des Tierschutzbeauftragten des Landes mit. Dabei sei die etwas kompliziertere Kastration der rund 1600 weiblichen Katzen mit 100 Euro doppelt so teuer wie der Eingriff bei den männlichen Exemplaren.

Geschätzt 100.000 freilebende Katzen ohne Besitzer oder Besitzerin leben im Land, erklärte die Tierschutz-Expertin. Das seien meist ehemalige Hauskatzen, die wegen vielfältiger Gründe wie Tod, Wegzug des Besitzers oder Fortlaufen keinen Besitzer mehr hätten und häufig bereits Nachkommen gezeugt hätten. Allerdings sei die Schätzung schwierig, da es sich bei freilebenden Katzen um scheue Tiere handele, die oft erst in der Dämmerung aktiv werden.

Die Kastration sei nur ein Mittel zur Bekämpfung der unkontrollierten Vermehrung solcher Katzen, betonte die Expertin. Alle Bemühungen der Tierschutzvereine würden zunichte gemacht, wenn nicht eingefangene weibliche Streunertiere durch unkastrierte Freigängerkatzen wieder gedeckt würden. Kommunen und Landkreise müssten daher den freien Auslauf fortpflanzungsfähiger Katzen gemeinsam mit den Besitzern einschränken und zusätzlich eine Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht einführen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Turnier in Katar: Brasilien geschockt: Kroatien zieht ins WM-Halbfinale ein
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
People news
Ex-Tennis-Profi: Boris Beckers Abschiebung nach Deutschland steht kurz bevor
Tv & kino
Island: Europäischer Filmpreis wird verliehen
Internet news & surftipps
Popsänger: Elton John verabschiedet sich von Twitter
Internet news & surftipps
Dienstleistungen: Lieferdienst Getir übernimmt Konkurrenten Gorillas
Job & geld
Anderen Gutes tun: Vor dem Spenden die Hilfsorganisation checken
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Tiere: Streunerkatzen können kostenlos kastriert werden
Regional thüringen
Tiere: Tierschützer und Behörden: Kastration von Streunern wichtig
Regional niedersachsen & bremen
Pandemiefolgen: Hunde und ausgesetzte Katzen: Tierheime an Belastungsgrenze
Tiere
Paarung mit Hauskatze: Der größte Feind der Wildkatze schmust gerne auf dem Sofa
Tiere
Kastration zur Eindämmung: Streuner in der Stadt: Disput über Katzenschutz
Regional baden württemberg
Mannheim: Politik für die Katz' ? Disput über Katzenschutz
Regional berlin & brandenburg
Tiere: Tierheime in Brandenburg: «Wir haben Anfragen ohne Ende»