Binnenschifffahrt in Sachsen-Anhalt schlägt weniger Güter um

In Sachsen-Anhalts Binnenhäfen und Umschlagstellen sind im ersten Halbjahr 2022 deutlich weniger Güter umgeschlagen worden als im Vorjahreszeitraum. Mit 2,83 Millionen Tonnen seien es zwölf Prozent weniger gewesen als von Januar bis Juni 2021, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mitteilte. 56 Prozent der Güter seien am Mittellandkanal und 44 Prozent an der Elbe umgeschlagen worden. Mit rund 1,11 Millionen Tonnen und damit 40 Prozent wurden Erzeugnisse der Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischerei am häufigsten umgeschlagen, wie es hieß.
Ein Frachtschiff fährt die Elbe stromabwärts. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild
© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Streamingdienste: Netflix-Serie «Wednesday» weiter auf Höhenflug
Internet news & surftipps
Internet: Ukraine, WM, Olympia: Corona fliegt aus den Google-Charts
Fußball news
WM-Achtelfinale: Portugal stürmt ins Viertelfinale - Schweizer enttäuschend
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Games news
Featured: God of War Ragnarök: Die besten Builds, Waffen, Rüstungen und Runen
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Tv & kino
Featured: Lady Chatterleys Liebhaber auf Netflix: Das Ende und die Altersfreigabe des Erotikdramas erklärt
Familie
Bittersüß: In Citronat und Orangeat steckt mehr Zucker als Frucht
Empfehlungen der Redaktion
Regional rheinland pfalz & saarland
Statistische Landesamt: Deutlich weniger Güterumschlag durch die Binnenschifffahrt
Regional sachsen anhalt
Konkunktur: Bauwirtschaft mit deutlich mehr Umsatz im ersten Halbjahr
Regional sachsen anhalt
Industrie: Mehr Importe und Exporte im ersten Halbjahr
Regional sachsen anhalt
Konjunktur: Sachsen-Anhalts Wirtschaft legt überdurchschnittlich zu
Regional baden württemberg
Schlachtmenge: Weniger Rinder und Schweine im Südwesten geschlachtet
Regional hessen
Passagierverkehr: Frankfurter Flughafen erholt sich weiter von der Pandemie
Regional bayern
Schifffahrt: Niedrigwasser bremst Binnenschifffahrt in Bayern
Regional hessen
Energie: Stromerzeugung aus Photovoltaik nimmt in Hessen zu