2500 Jahre alte Mooreiche auf Holzversteigerung angeboten

Knapp 1700 Festmeter der edelsten Baumstämme Sachsen-Anhalt werden noch bis kommende Woche auf der diesjährigen Wertholzversteigerung in Bischofswald (Börde) und Rothenschirmbach (Mansfeld-Südharz) angeboten. Das Angebotsende sei am 21. Februar, sagte eine Sprecherin des Forstministeriums am Donnerstag. Der Zuschlag erfolge am 23. Februar. Das Ministerium rechnet mit einem Umsatz von etwa 800.000 Euro.
Sachsen-Anhalts Forstminister Sven Schulze steht neben den Stämmen einer 2500 Jahre alten Mooreiche. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Die Angebote für die Stämme werden schriftlich eingereicht, erklärte die Sprecherin. Kilometerlang liegen laut einem dpa-Reporter die Stämme an den beiden Submissionsplätzen des Landes. Ein besonders edles Stück sei eine uralte Mooreiche, die in einem aufwendigen Manöver aus der Fahrrinne der Elbe gezogen wurde. Laut Ministerium ist der Baum etwa 190 Jahre alt gewesen und im 5. Jahrhundert vor Christus gefällt worden. 16 Festmeter des Baumes mit einem Gesamtalter von 2650 Jahren werden noch bis kommenden Dienstag angeboten.

Sachsen-Anhalt gilt laut Ministerium als Eichen-Land. Zu den Kunden der Wertholzsubmission des Landes zählt das ganze Spektrum der Holzverarbeitung von Tischlereibetrieben über Sägewerke bis hin zu Furnierherstellern. Die hochwertigen Hölzer aus Sachsen-Anhalt finden demnach Käufer nicht nur in Deutschland, sondern auch in Dänemark, Lettland und Polen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Formel 1
Verstappen in eigener Liga: Start-Ziel-Sieg in Barcelona
People news
Noel Gallagher findet das Berliner Nachtleben «großartig»
Tv & kino
Pokalfinale schlägt Krimi
Musik news
Sonne pur bei Rock am Ring und Rock im Park
Auto news
Kräftig gestiegen
Internet news & surftipps
Wissing: Maßvolle KI-Regulierung muss schnell kommen
Das beste netz deutschlands
Viele gefälschte Netflix-Nachrichten im Umlauf
Reise
Dinos und Berühmtheiten: Museumstipps von London bis Lolland