Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Finanzminister gegen Reform der Schuldenbremse

Die Schuldenbremse soll dafür sorgen, dass der Berg der Verbindlichkeiten nicht immer weiter steigt und folgende Generationen erdrückt. Sollten die Regeln gelockert werden?
Schuldenbremse
Banknoten von 50, 20 und 10 Euro, liegen auf einem Haufen. © Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Sachsen-Anhalts Finanzminister Michael Richter hat sich gegen eine Reform der Schuldenbremse ausgesprochen. «Ich plädiere in dieser Debatte für Zurückhaltung und auch Zuwarten. Eine Veränderung der Verfassung sollte nie über das Knie gebrochen werden», sagte der CDU-Politiker am Mittwoch im Landtag in Magdeburg. Richter betonte, dass die Schuldenbremse von den Ländern seit 2020 verbindlich umzusetzen sei. «Wir haben bislang nur wenig Erfahrung bei der Umsetzung der Schuldenbremse.» Die Zeit bislang sei sehr von Notsituationen geprägt gewesen, wie etwa der Corona-Pandemie und dem Ukraine-Krieg.

Die Linke hatte sich mit einem Antrag für eine Reform der Schuldenbremse eingesetzt und eine aktuelle Debatte anberaumt. Für Haushaltsjahre nach der Beendigung der Ausnahmeklausel sollten Übergangsregeln greifen, sodass die Schuldenbremse nicht wieder komplett greife. Zudem sollten in Wirtschaftskrisen größere Spielräume ermöglicht werden. Die Abgeordneten werden über die Vorschläge weiter im Finanzausschuss des Landtages beraten.

Schulden seien Lasten für die Zukunft, so Richter. «Unser Schuldenstand ist jetzt schon überdurchschnittlich hoch. Das schließt natürlich nicht aus, dass man zu gegebener Zeit, begründet auf einen längeren Erfahrungszeitraum als unseren, aktuelle methodische Anpassungen am Regelwerk vornehmen sollte, wenn sie sachlich gerechtfertigt sind.»

Der Finanzminister sagte, es sei sehr viel Geld im System, das eingesetzt werden sollte für Investitionen. Er verwies auf die Strukturfondsmittel für die Kohleregion in Sachsen-Anhalt. Von den 1,54 Milliarden Euro seien etwas mehr als 500 Millionen Euro rechtlich gebunden. 1,5 Millionen seien abgeflossen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Imker Rico Heinzig
People news
Böhmermann unterliegt erneut im «Honig-Streit»
Those About To Die
Tv & kino
Anthony Hopkins als römischer Kaiser - «Those About To Die»
Veranstaltung des Netzwerks «Frauen 100»
People news
Rose McGowan: Will nicht für Rest meines Lebens kämpfen
Sitzung Europäisches Parlament - Wahl Kommissionspräsidentin
Internet news & surftipps
Für jeden etwas: Von der Leyens Pläne für zweite Amtszeit
Passworteingabe auf einer Webseite
Das beste netz deutschlands
GMX und Web.de bekommen Passwort-Check
Samsung-Sicherheitsupdate im Juli und Juni für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Juli und Juni für diese Galaxy-Handys
Serhou Guirassy
Fußball news
Im zweiten Anlauf: Guirassy-Wechsel zum BVB perfekt
Ein Mann und eine Frau sitzen angespannt auf einem Sofa
Job & geld
Frisch getrennt: Das sollten Sie mit Ihren Konten machen