Hilfszahlungen für Salzlandkreis und Oberharz am Brocken

Zur Finanzierung der gestiegenen Energiekosten unterstützt das Land den Salzlandkreis und die Stadt Oberharz am Brocken mit Hilfszahlungen. Wie das Haus von Finanzminister Michael Richter (CDU) am Freitag mitteilte, erhält der Salzlandkreis 2 Millionen Euro, die Stadt Oberharz 870.000 Euro. Die Liquiditätshilfen sind bis zum 30. November 2025 befristet. «Einige Kommunen haben die gestiegenen Energiepreise bereits in diesem Jahr deutlich gespürt. Die Liquiditätshilfen des Landes sind ein gutes Instrument, um die Belastungen abzufedern», erklärte Richter.
Sachsen-Anhalts Finanzminister Michael Richter (CDU). © Ronny Hartmann/dpa/Archivbild

Gemeinden, Verbandsgemeinden und Landkreise konnten bis Ende Oktober zinslose Darlehen aus dem sogenannten Ausgleichsstock unter erleichterten Bedingungen beantragen, sobald sich eine Liquiditätslücke abzeichnete, die auf die Energiepreisentwicklung zurückzuführen war. Die Gelder müssen später zurückgezahlt werden.

Mit den Mitteln aus dem Ausgleichsstock werden vor allem Kommunen mit außergewöhnlichen Belastungen und finanziellen Notlagen unterstützt. Insgesamt stehen dafür jährlich 40 Millionen Euro zur Verfügung.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball: Kareem gratuliert: James knackt Punkte-Bestmarke in der NBA
People news
Hollywood-Star: Barbra Streisand kündigt ihre Memoiren für November an
Tv & kino
Hollywood: Anthony Hopkins und Glen Powell planen Thriller-Remake
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: Microsoft bläst mit ChatGPT-Machern zum Angriff auf Google
People news
Post: «Tatort»-Schauspieler Schuster: Ich lese jeden Fanbrief
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Neuer Mobilfunkstandard - Projekt «6G Health» begonnen
Internet news & surftipps
UN-Bericht: UN: Nordkoreas Hacker stehlen Rekordsummen - Kim rüstet auf
Familie
Nach Sorgen fragen: Erdbeben-News: Eltern sollten Kinder-Ängste ernst nehmen