Entlastungspaket: Rechnungshof warnt vor hoher Belastung

Kurz vor den Beratungen zwischen Bund und Ländern über die Finanzierung von Krisenmaßnahmen hat Sachsen-Anhalts Rechnungshofpräsident Kay Barthel vor einer zu hohen Belastung des Landes gewarnt. Ein Entlastungspaket klinge zwar vom Begriff her attraktiv, sagte Barthel am Dienstag in Magdeburg. «Aber wenn man sich das mal in Zahlen anschaut, dann ist klar, dass das ein Belastungspaket für die Länder ist.»
Sachsen-Anhalts Rechnungshofpräsident Kay Barthel in Magdeburg. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/ZB/Archivbild

Ein hoher dreistelliger Millionenbetrag sei für Sachsen-Anhalt nicht einfach zu schultern, sagte Barthel. Es sei «völlig absurd zu glauben, dass man das aus dem laufenden Haushalt irgendwie rausschwitzen oder finanzieren kann». Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hatte kürzlich gesagt, er gehe davon aus, dass im nächsten Jahr mit Mehrausgaben zwischen 500 und 800 Millionen Euro für das Entlastungspaket zu rechnen sei.

Bei den Beratungen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Dienstagnachmittag soll es unter anderem um die Ausgestaltung der geplanten Gaspreisbremse und die Finanzierung verschiedener weiterer Entlastungsmaßnahmen gehen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
K.o.-Runde: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
People news
Auszeichnungen: George Clooney, U2 und Gladys Knight zu Gast im Weißen Haus
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Das beste netz deutschlands
Web-Tipp: «Endurance22»: Ein Schiffsfund im südlichen Eismeer
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Bund-Länder-Beratung: 19 Milliarden für Entlastungen? Wüst dämpft Erwartungen
Regional sachsen anhalt
Bund-Länder-Beratungen: Entlastungspaket: Haseloff «sehr unzufrieden» mit Gesprächen
Regional bayern
Bundesregierung: Söder fordert vor Bund-Länder-Treffen schnelle Lösungen
Regional nordrhein westfalen
Finanzhilfe: Wüst fordert vom Bund Unterstützung für Geflüchtete
Inland
Energiekrise: Nach Bund-Länder-Runde: «Doppelwumms» bleibt «Wundertüte»
Inland
Energiekrise: Vor Niedersachsen-Wahl: Kaum Bewegung bei Entlastungen
Regional sachsen anhalt
Kabinett: Regierung: Schwierige Zeiten kommen auf Sachsen-Anhalt zu
Inland
Bund-Länder-Runde: Inflation und Energiekrise: Welche Entlastungen jetzt kommen