SPD-Abgeordneter Kröber kritisiert Ende der Maskenpflicht

Der Magdeburger SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Kröber hat die Abschaffung der Maskenpflicht in Sachsen-Anhalts ÖPNV kritisiert. «Die Maskenpflicht in der aktuellen Situation abzuschaffen, ist populistisch», sagte Kröber am Dienstag. «Wir haben schon jetzt einen massiven Krankenstand im ÖPNV. Diese Entscheidung wird dazu führen, dass Weihnachten noch weniger Busse und Bahnen fahren.»
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch. © Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration

Viele Menschen würden deshalb Weihnachten schlechter zu ihrer Familie kommen. Das sei absehbar. «Nur, weil die Masken gerade in weiten Teilen der Bevölkerung unpopulär sind, ist die Abschaffung nicht die richtige politische Entscheidung.»

Zuvor hatte das Kabinett entschieden, dass die Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr zum 8. Dezember endet, wie aus Regierungskreisen verlautete. Das Land setze damit auf mehr Eigenverantwortung.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Hollywood: Anthony Hopkins und Glen Powell planen Thriller-Remake
People news
Hollywood-Star: Barbra Streisand kündigt ihre Memoiren für November an
Fußball news
DFB-Pokal: Eintracht gewinnt rasantes Pokal-Derby gegen Darmstadt
Internet news & surftipps
UN-Bericht: UN: Nordkoreas Hacker stehlen Rekordsummen - Kim rüstet auf
Internet news & surftipps
Bundesamtes für Sicherheit: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Tv & kino
Featured: Nier: Automata streamen – hier kannst Du den Anime legal ansehen
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S22 FE: Welche Ausstattung könnte eine Fan Edition bieten?
Familie
Nach Sorgen fragen: Erdbeben-News: Eltern sollten Kinder-Ängste ernst nehmen