Sachsen-Anhalt ruft Teil der Gelder für Luftfilter ab

Sachsen-Anhalt hat die Bundesmittel für mobile Luftreiniger an Schulen und Kitas zum großen Teil ungenutzt gelassen. Von maximal knapp 5,4 Millionen Euro seien 1,012 Millionen Euro abgerufen worden, wie aus einer Bilanz zum Ende der Förderung hervorgeht. Das Bundeswirtschaftsministerium übermittelte sie der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage.
Ein Fenster einer an einer Schule ist zum Lüften geöffnet. © Christoph Schmidt/dpa/Archivbild/Symbolbild

Demnach haben alle Länder bis zum 11. August dieses Jahres knapp 43,2 Millionen der verfügbaren Mittel in Höhe von 200 Millionen Euro in Anspruch genommen. Das entspricht knapp 22 Prozent. Zuvor hatte der Fachdienst «Table Media» über die Abrufzahlen berichtet - allerdings über einen früheren Stand.

Bei den Zahlen, die dpa nun vorliegen, handelt es sich dem Ministerium zufolge um die endgültige Bilanz der Auszahlungen. Weitere seien nicht vorgesehen, da das Förderprogramm für mobile Luftfilter am 31. Juli dieses Jahres ausgelaufen sei. Eine Verlängerung des Programms ist den Angaben zufolge nicht geplant.

Die meisten Bundesmittel für mobile Luftfilter, gemessen an den für das jeweilige Bundesland maximal möglichen Auszahlungen, haben demnach die Länder Hamburg (mehr als 87 Prozent), Thüringen (knapp 76 Prozent) und Bremen (fast 58 Prozent) abgerufen. Besonders wenig wurde die Förderung dagegen in Sachsen (knapp 6,5 Prozent) und Rheinland-Pfalz (fünf Prozent) angenommen. Das Saarland belegt mit nur knapp 3,9 Prozent der möglichen Auszahlungssumme den letzten Platz unter den Bundesländern.

Das Förderprogramm für die mobilen Luftreiniger war am 20. August des vergangenen Jahres an den Start gegangen. Der Bund habe den Ländern damit ein Angebot gemacht, sie bei der Ausstattung mit Luftreinigern an Schulen und Kitas zu unterstützen, erklärte das Ministerium.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Gefangenenaustausch: US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen
Musik news
Musik: Musikschulverband: Ein Instrument bleibt das beliebteste
People news
Hollywoodstar: Kate Winslet: «Meine Kinder haben keine Social Media»
Reise
Stiftung Warentest: Vergleichsseiten für Mietwagen lohnen sich
People news
Britische Royals: William wohl «stocksauer» nach Netflix-Doku «Harry & Meghan»
Internet news & surftipps
Katastrophenschutz: Warntag mit Fehlern: Probealarm erreicht nicht alle Handys
Internet news & surftipps
Urteile: EuGH: Google muss Links zu Falschinformationen löschen
Internet news & surftipps
Netflix: Doku über Harry und Meghan: Eine Eskalation in sechs Teilen
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Bildung: Länder rufen wenig Bundesmittel für Luftfilter ab
Inland
Corona-Pandemie: Luftfilter: Länder rufen nur 22 Prozent der Bundesmittel ab
Regional sachsen
Corona-Schutz: Sachsen ruft nur wenig Bundesgelder für Luftfilter ab
Regional rheinland pfalz & saarland
Luftreiniger: Saarland ruft am wenigsten Mittel für mobile Luftfilter ab
Regional niedersachsen & bremen
Schulen: Programm für Luftreiniger: Weniger als 20 Prozent abgerufen
Regional hessen
Corona: Hessen ruft 13 Prozent der Mittel für mobile Luftfilter ab
Regional rheinland pfalz & saarland
Schutzmaßnahmen: 4,2 Millionen Euro kommunale Mittel für mobile Luftreiniger
Inland
Energiekrise: Umweltbundesamt: Lüften statt Luftfilter in Schulen