Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Betriebe kritisieren Strompreispläne der Regierung

Die Bundesregierung will auf die hohen Energiepreise reagieren. Die Stromsteuer soll gesenkt werden. Aber sowohl chemische Betriebe als auch der Mittelstand halten wenig von den Plänen.
Strom
Ein Stromzähler dreht sich. © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Nach dem Mittelstand in Sachsen-Anhalt kommt Kritik an den Strompreisplänen der Bundesregierung auch aus der energieintensiven Industrie. Das am Donnerstag angekündigte Entlastungspaket der Bundesregierung habe keine signifikante Entlastungswirkung, teilten die SKW Stickstoffwerke Piesteritz mit. Auch aus dem Industriepark Leuna hieß es, die Maßnahme gehe zwar in die richtige Richtung, reiche für die energieintensive Industrie aber nicht aus.

«Die Vorschläge der Bundesregierung bleiben nicht nur hinter allen Erwartungen zurück, sie sind schlichtweg eine Enttäuschung», sagte ein Sprecher von SKW. Es handele sich lediglich um eine Sicherung des aktuellen Status. Für den Erhalt der energieintensiven Grundstoffchemie seien sehr kurzfristig wirksame Entlastungen bei den Stromkosten, aber auch bei den Gaskosten notwendig.

Die Stickstoffwerke in Piesteritz sind einer der größten deutschen Produzenten von Düngemitteln und dem Kraftstoffzusatz Adblue. Auch der Mittelstandsverband hatte kritisiert, dass viele mittelständische Unternehmen nicht groß von den Plänen profitieren würden.

Der Betreiber des Chemieparks Leuna, die Infraleuna, kritisierte ebenfalls, die Pläne gingen nicht weit genug. Die Maßnahme setze lediglich bei der Stromsteuer an, nicht beim Strompreis, so ein Sprecher. Für das Jahr 2024 werde der Strompreis mit rund 115 Euro pro Megawattstunde gehandelt. Um international wettbewerbsfähig zu sein, müsse der Strompreis auf einem Niveau unterhalb von 70 Euro liegen. Man stehe in einem internationalen Wettbewerb, bei dem mit Strompreisen zwischen 30 bis 50 Euro pro Megawattstunde agiert werde.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Run-DMC
People news
Mord an Jam Master Jay: Angeklagte schuldig gesprochen
Erika Pluhar
Kultur
Schauspielerin Erika Pluhar wird 85
Marco Buschmann
Tv & kino
Debatte um Berlinale geht weiter
Wlan-Router mit Glaskugel
Internet news & surftipps
Blick in die Glaskugel: Fortschritte bei Hologramm-Telefonie
Junge mit Smartphone
Internet news & surftipps
Problematische Social-Media-Nutzung bei Kindern weiter hoch
Samsung Galaxy Ring angekündigt: Was kann das smarte Schmuckstück?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Ring angekündigt: Was kann das smarte Schmuckstück?
Max Eberl
Fußball news
Eberl zwischen Suche und Umbau: «Bin kein Heilsbringer»
Gemüseschaumsuppe mit geschmortem Spinat
Familie
Gemüseschaumsuppe mit geschmortem Spinat