Appell an Unternehmen: Menschen mit Behinderung einstellen

Trotz des Mangels an Arbeits- und Fachkräften finden Menschen mit Behinderung in Sachsen-Anhalt nur schwer einen Job in Unternehmen. Hartnäckig hielten sich bei Arbeitgebern Vorurteile, bezogen auf das Leistungsniveau und den Kündigungsschutz, teilte Markus Behrens, Chef der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit, am Montag mit. Unternehmen würden aber Chancen bei der Personalplanung verpassen. Arbeitslose Menschen mit Behinderung sind Behrens zufolge häufig gut qualifiziert und besonders motiviert.
Eine Frau steht in einem Bürogebäude. © Annette Riedl/dpa/Illustration

Den Angaben zufolge hatten 2022 im Schnitt knapp 70 Prozent aller schwerbehinderten Arbeitslosen in Sachsen-Anhalt einen Berufsabschluss oder eine akademische Ausbildung. Bezogen auf alle Arbeitslosen im Land lag dieser Anteil mit 56 Prozent darunter.

Behrens verwies auf Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber. So stellten die Arbeitsagenturen in Sachsen-Anhalt rund 99 Millionen Euro für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt und an Reha- Maßnahmen in diesem Jahr zur Verfügung. Dazu gehören die technische Ausstattung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung, die Aus- und Weiterbildung oder Zuschüsse für Arbeitgeber.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: «Nicht die Mülleimer der Nation»: Schiri erklärt Trainer-Rot
Internet news & surftipps
Elektronik-Branche: Sony erhöht Gewinnprognose wegen Playstation 5
Familie
Nahrungsmittelergänzung: Essen aus Luft und Sonne: Proteinpulver aus CO2 als Lösung?
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
People news
Fernsehen: Judith Rakers: Stadtleben passte nicht mehr richtig
People news
Fernsehen: Schauspieler Matthias Koeberlin: Österreicher sind lustiger
Testberichte
Fahrbericht: Mit dem Range Rover Sport PHEV im Gelände: Mit Strom über Stock und Stein