Länderbahn rechnet mit «nahezu vollständigem Stillstand»

Die Länderbahn rechnet am Montag mit erheblichen Auswirkungen des großen Warnstreiks der Gewerkschaften Verdi und EVG auf ihr Streckennetz. Man gehe davon aus, dass es in allen bayerischen und sächsischen Netzen der Länderbahn zu einem «nahezu vollständigen Stillstand des Verkehrsbetriebes» kommen werde, teilte das private Bahnunternehmen am Freitag mit.
Die Gleise in einem Bahnhof sind leer. © Jens Büttner/dpa

Aufgrund des Streikaufrufes bei der DB Netz AG werde der Länderbahn die Schieneninfrastruktur voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen. Zudem seien Fahrpersonal und Werkstattmitarbeiter zur Arbeitsniederlegung aufgefordert. Mit Einschränkungen müsse bereits am Sonntagabend gerechnet werden, hieß es. Die Länderbahn betreibt in Sachsen die Netze Trilex und Vogtlandbahn, in Bayern Alex, Oberpfalzbahn und Waldbahn.

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und Verdi haben zu umfangreichen bundesweiten Warnstreiks im Verkehrssektor für Montag aufgerufen. Die Deutsche Bahn hat bereits angekündigt, dass der Fernverkehr eingestellt und auch der Nahverkehr stark betroffen sein wird.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Zverev vor Viertelfinale: «Will hier nicht mehr weg»
Reise
«Air Defender»: Rechte von Flugreisenden bei Verspätungen
People news
Nach Vorwürfen gegen Lindemann: «Schockstarre» bei Rammstein
Kultur
Malerin und Picasso-Muse: Françoise Gilot ist gestorben
Auto news
Spritpreise leicht gesunken
Kultur
Joana Mallwitz neue Chefdirigentin in Berlin
Das beste netz deutschlands
Vodafone GigaKombi: Kombinier Internet, Handy oder TV und spare monatlich
Internet news & surftipps
Meta mit neuer Kontoübersicht - Bundeskartellamt hilft mit