Bund fördert Bau des Radwegs zwischen Leipzig und Schkeuditz

Mit rund 1,95 Millionen Euro will der Bund den Bau einer Radschnellverbindung zwischen Leipzig und Schkeuditz (Landkreis Nordsachsen) unterstützen. Die Verbindung sei Teil der Radverbindung zwischen Halle und Leipzig, teilte das Wirtschaftsministerium und die Metropolregion Mitteldeutschland, ein Zusammenschluss aus Städten, Landkreisen, Hochschulen, Industrie- und Handelskammern sowie Unternehmen, am Mittwoch mit. Die Fördermittel sollen die weitere Planung des Radwegs ermöglichen.
Radfahrer fahren auf einem Radweg. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Mit den Verbindungen soll der Radverkehr sicherer und komfortabler gemacht werden, hieß es. In Sachsen wurden insgesamt elf Korridore für die geplante Radschnellwegverbindung ermittelt. Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) zeigte sich erfreut über die Unterstützung: «Gemeinsam mit den kommunalen Akteuren möchten wir auch bei uns in Sachsen Radschnellwege als eine völlig neue Qualität der Radinfrastruktur etablieren», sagte er.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Transfers: Cancelo Bayern-Kandidat - Krisenclubs suchen
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette