Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Verdacht auf Steuerhinterziehung: Razzia im Gastgewerbe

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat am Donnerstagabend und in der Nacht zu Freitag eine Razzia im Gastgewerbe durchgeführt. Betroffen gewesen seien Wohn- und Geschäftsräume sowie gastronomische Einrichtungen in Dresden, Leipzig und Berlin, teilte die Behörde mit. Es bestehe der Verdacht einer Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit der Nutzung manipulierter Kassensysteme und anderer Delikte im Zeitraum von 2017 bis 2023. «Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen zwei Beschuldigte», hieß es.
Blaulicht
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Laut Staatsanwaltschaft durchsuchten mehr als 130 Bedienstete von Steuerfahndung, Polizei und Zollfahndungsamt insgesamt 14 Objekte. «Es wurden zahlreiche Unterlagen und Gegenstände sichergestellt. Die Kassensysteme wurden beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Zudem wurden angeordnete Vermögensarreste von über 150.000 Euro vollzogen». Haftbefehle seien nicht vollstreckt worden, weil dafür die Voraussetzungen nicht vorgelegen hätten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Eilmeldung
Kultur
Volksbühnen-Intendant René Pollesch ist tot
Berlinale 2024
Tv & kino
Aufregung um Israelkritik bei der Berlinale
Alec Baldwin
Tv & kino
Prozess gegen Alec Baldwin für Juli geplant
Tim Höttges
Internet news & surftipps
Ziehen die USA davon? Mobilfunkfirmen fordern Unterstützung
Jerry Yue auf der MWC
Internet news & surftipps
Smartphone-Revolution? Telekom setzt auf Handy ohne Apps
Nubia Flip Klapp-Smartphone
Das beste netz deutschlands
Nubia Flip: Klapp-Smartphone für 400 Euro?
Max Eberl
Fußball news
FC Bayern holt Wunschkandidat Eberl - Vertrag bis 2027
Kreuzfahrtschiff Arbeitsrecht Urlaubstage Krankheit
Job & geld
Kreuzfahrtschiff sitzt fest: Das gilt arbeitsrechtlich