Mit Nitrat belastete Gebiete in Sachsen vergrößert

Die mit Nitrat belasteten Gebiete in Sachsen sind neu ausgewiesen worden. Im Vergleich zum Dezember 2020 vergrößerten sich die sogenannten roten Gebiete im Freistaat auf insgesamt 185.000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche (bisher 130.600 Hektar), wie das Landwirtschaftsministerium am Dienstag mitteilte. Sie umfassen 157.842 Hektar Ackerland, 24.512 Hektar Grünland und 2690 Hektar sonstige landwirtschaftlich genutzte Flächen wie Obst- und Dauerkulturen, Rebflächen, Teich und Schilf.
Ein Traktor zieht Pflug und Egge über ein abgeerntetes Feld. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Zur Reduzierung der Grundwasserbelastung mit Nitrat gelten in den roten Gebieten besondere düngerechtliche Einschränkungen für die Landwirtschaft. Die Änderung tritt an diesem Mittwoch in Kraft.

Wegen der Düngeverordnung gibt es ohnehin derzeit einen Rechtsstreit. Der sächsische Bauernverband lässt anhand eines Normenkontrollverfahrens vor dem Oberverwaltungsgericht die Rechtmäßigkeit der Verordnung prüfen. «Wir werden nun beraten, ob wir dies nun auf die neu ausgewiesenen Gebiete ausweiten», sagte der Hauptgeschäftsführer des Bauernverbandes, Manfred Uhlemann, auf Anfrage.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Tennis: Zverev für alten Davis Cup: «Historie kann man nicht kaufen»
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
People news
Hollywood: Sylvester Stallone dreht mit Familie eine Reality-Serie
Internet news & surftipps
Tech-Konzern: iPhone-Engpässe: Apple mit Rückgang im Weihnachtsquartal
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Gesundheit
Gen-Analyse : Habe ich ein erblich bedingtes Krebsrisiko?
Auto news
Weniger ist mehr: Kleiner und bescheidener: Werden so E-Autos bezahlbarer?
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs