Dirk Carlson verlässt Erzgebirge Aue

29.06.2022 Dirk Carlson verlässt den Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue. Der 24 Jahre alte Abwehrspieler wechselt ablösefrei zu ADO Den Haag in die Niederlande. Carlson unterschrieb einen Zweijahresvertrag, wie der Zweitligist am Mittwochabend mitteilte. Der Vertrag des luxemburgischen Fußball-Nationalspielers in Sachsen lief nach dem Saisonende aus. Vor seinem Wechsel nach Aue spielte er zwei Spielzeiten für den Karlsruher SC. In der vergangenen Saison bestritt Carlson 28 Spiele für die Erzgebirger.

Spielbälle liegen auf dem Rasen. © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

© dpa

Weitere News

Top News

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy S: 2023 könnte Samsung eine neue Ära einläuten

Tv & kino

Medien: RBB-Intendantin Schlesinger tritt zurück

Fußball news

Verletzung bei der EM: Fußball-Nationalspielerin Anyomi an der Hand operiert

Familie

Alternativen: Heute mal keine Schokolade: Was können gesündere Snacks?

Das beste netz deutschlands

Online-Angebote und Software: Zehn Finger soll'n es sein: Tippen lernen wie die Profis

People news

Schauspieler : «Der Marathon-Mann» - Dustin Hoffman wird 85

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Samsung sieht Falt-Smartphones in Deutschland im Kommen

Tv & kino

Festival: Helena Wittmann beeindruckt mit ihrem Film in Locarno

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

Transfer: Hansa Rostock holt Mittelfeldspieler Schröter aus Dresden

Regional sachsen

Terminierung: Dresden startet zuhause: FSV gegen Halle, Aue in Freiburg

Regional sachsen

2. Bundesliga: HSV verzichtet auf Corona-Überprüfungen im Volksparkstadion

Regional niedersachsen & bremen

3. Liga: Neuzugang für den SV Meppen: Bünning nach Kaiserslautern

Regional sachsen

2. Bundesliga: Aue unterliegt Werder: Boss Leonhardt verspricht Neustart

Regional sachsen

2. Bundesliga: Hoffnungsblase geplatzt: Aue kaum mehr zu retten

Regional hessen

2. Bundesliga: Darmstadt schießt sich der Bundesliga entgegen

Regional sachsen

Fußball: Dynamo-Trainer Capretti: Relegation als Chance sehen