16. Neuzugang: Aue verpflichtet Thiel aus Wiesbaden

05.07.2022 Fußball-Drittligist FC Erzgebirge Aue hat einen weiteren Spieler verpflichtet. Der Absteiger aus der zweiten Liga stattete Maximilian Thiel mit einem Vertrag für die kommende Saison plus Option aus, wie Aue am Dienstag mitteilte. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt vom künftigen Ligakonkurrenten SV Wehen-Wiesbaden.

Ein Fußballspieler ist am Ball. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Thiel bringt viel Erfahrung mit ins Erzgebirge. Vor Wiesbaden spielte der in Altötting geborene Linksfuß in der 2. Bundesliga beim FC Heidenheim, Union Berlin und dem 1. FC Köln. Thiel ist bereits der 16. Neuzugang im Team des neuen Trainers Timo Rost.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Werner-Tor reicht Leipzig nicht - Fehlstart für Leverkusen

People news

Kriminalität: Salman Rushdie auf Bühne mit Messer angegriffen

Musik news

Street Parade 2022: Riesige Techno-Party nach Corona-Pause in Zürich

Tv & kino

Goldener Leopard: Überraschende Jury-Entscheidungen beim Filmfest Locarno

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

3. Liga: FC Ingolstadt gegen Bayreuth: «Sind in der Bringschuld»

Regional sachsen

3. Liga: Wunschtrainer: Timo Rost trainiert Erzgebirge Aue

Regional sachsen

Fußball: FC Erzgebirge Aue im Test gegen Fürth II nur unentschieden

Regional hessen

3. Liga: Nur ein Punkt für Wiesbaden im letzten Saison-Heimspiel

Regional niedersachsen & bremen

3. Liga: Coronafälle beim VfL Osnabrück vor dem Saisoneröffnungsspiel

Regional baden württemberg

2. Bundesliga: KSC bei Unentschieden gegen Wiesbaden erstmals mit Ballas

Fußball news

DFB-Pokal: Trotz Chancenwucher: Mainz zieht in Aue in zweite Runde ein

Regional sachsen

DFB-Pokal: Trotz Chancenwucher: FSV Mainz zieht in Aue in 2. Runde ein