Dresdner Zoo feiert Richtfest für Orang-Utan-Haus

Ein neues Zuhause für Menschenaffen und andere Tiere aus Südostasien: Der Dresdner Zoo hat an diesem Montag Richtfest für den Neubau des Orang-Utan-Hauses gefeiert. Nach Zoo-Angaben ist das Haus das größte Bauprojekt in der 160-jährigen Geschichte des Zoos. Darin sollen neben den Orang-Utans unter anderem auch Riesenschildkröten unterkommen.
Der knapp neun Meter hohe Rohbau des neuen Orang-Utan-Hauses im Zoo Dresden. © Sebastian Kahnert/dpa

Der Zoo sei trotz schwieriger Rahmenbedingungen optimistisch, das Haus im November 2023 für Besucherinnen und Besucher zu eröffnen, sagte Zoodirektor Karl-Heinz Ukena.

Für das Haus sind insgesamt Kosten in Höhe von 20 Millionen Euro veranschlagt, 1,5 Millionen Euro Spenden wurden den Angaben zufolge dafür gesammelt. Dem Zoo machen zurzeit die steigenden Baukosten zu schaffen, wie Ukena beim Richtfest sagte. «Natürlich schauen wir, wo sinnvolle Kosteneinsparungen möglich sind. Allerdings wurde das Bauprojekt bereits effizient geplant und wir werden nicht zu Lasten der Tiere oder der am Bau beteiligten Firmen sparen», sagte er.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Alphabet: Google macht seine ChatGPT-Konkurrenz startklar
People news
Geburtstag: Kylie Jenner zu Sohn: «Schönste Jahr meines Lebens mit dir»
Sport news
NFL: Patriots-Besitzer will Brady Vertrag für einen Tag anbieten
Das beste netz deutschlands
Mobile Banking: Wie Sie sicher unterwegs auf ihr Konto zugreifen
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
People news
Hollywood: Sylvester Stallone dreht mit Familie eine Reality-Serie
Internet news & surftipps
Tech-Konzern: iPhone-Engpässe: Apple mit Rückgang im Weihnachtsquartal
Gesundheit
Gen-Analyse : Habe ich ein erblich bedingtes Krebsrisiko?