Siemens investiert in Produktion von E-Ladesäulen in Leipzig

Siemens plant einen Ausbau seiner Produktion von Schnellladesäulen für E-Autos in Leipzig. Pro Jahr solle eine vierstellige Anzahl der «Sicharge D» genannten Systeme hergestellt werden, sagte Maximilian Luichtl, Leiter des Werks für Ladeinfrastruktur. Am Mittwoch wurde die 1000. in Leipzig hergestellte Säule an die Leipziger Stadtwerke übergeben. Bisher seien die Supercharger an Kunden in 38 Ländern geliefert worden.
Siemens AG
Der Schriftzug "Siemens" ist vor der Firmenzentrale zu sehen. © Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Das Ladesystem wurde in Leipzig in Kooperation mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) entwickelt. 2021 wurde die Produktion hochgefahren. Die Schnellladesäulen werden auch in einem Schwesterwerk in Portugal produziert, Leipzig sei aber der Leitstandort. In Zukunft komme es darauf, Varianten für die verschiedenen Länder zu entwickeln. «Jeder lokale Markt hat seine eigenen Anforderungen», sagte Luichtl.

Das Werk für die Ladeinfrastruktur ist ein Ableger des Siemens-Standorts für Niederspannungsschaltanlagen. Insgesamt arbeiten dort fast 700 Menschen, davon nach Unternehmensangaben inzwischen rund 200 in der Ladesäulen-Sparte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Adelshochzeit in Dresden
People news
Hochzeit im Hause Wettin - Prinzessin sagt «Oui» in Dresden
Moderatorin Anne Will
People news
Anne Will wird auf der Straße nicht oft erkannt
Liedtexter Dieter Schneider gestorben
Musik news
Liedtexter Dieter Schneider gestorben
5G-Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Ausbau der Handynetze: 5G-Abdeckung bei 89 Prozent
Deospray
Internet news & surftipps
Deo-Mutprobe im Netz: Wenn Trends zur Gefahr werden
Apple Watch Ultra 2 vs. Apple Watch Ultra: Diese Verbesserungen gibt es
Handy ratgeber & tests
Apple Watch Ultra 2 vs. Apple Watch Ultra: Diese Verbesserungen gibt es
Matchwinner
Fußball news
Schalke unterliegt bei St. Pauli - Fürth siegt zum Jubiläum
Mit der Forke im Kompost
Wohnen
Kranke oder schädlingsbefallene Pflanzen nicht kompostieren