Siebter Verdächtiger bei Juwelendiebstahl weiter in Freiheit

29.06.2022 Der im Zusammenhang mit dem Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe Dresden kurzzeitig verhaftete 22-Jährige bleibt auf freiem Fuß. Das Oberlandesgericht (OLG) hat die Beschwerde der Staatsanwaltschaft gegen die Aufhebung des Haftbefehls durch das Landgericht Dresden vom 3. Juni als unbegründet verworfen, wie Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt am Mittwoch sagte.

Eine Strafgesetzbuch liegt in einem Sitzungssaal. © Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

Anders als das Landgericht habe das OLG den dringenden Tatverdacht gegen den 22-Jährigen wegen des Verdachts der Beihilfe zum schweren Bandendiebstahl «ausdrücklich und mit ausführlicher Begründung bejaht». Das OLG habe der Aussage eines Angeklagten im derzeit laufenden Prozess zu dem Verbrechen «erhebliche Bedeutung für die Begründung des dringenden Tatverdachts» beigemessen und die Rechtsauffassung der Staatsanwaltschaft «an diesem Punkt vollumfänglich bestätigt», sagte Schmidt. Es sah allerdings keine Haftgründe, weil der Beschuldigte einen festen Wohnsitz, seit Jahren geregelte Arbeit habe, keine Fluchtgefahr bestehe und Verdunklungsgefahr nicht zu begründen sei.

Der junge Mann war am 10. Mai als Zuschauer im Prozess gegen sechs Tatverdächtige am Landgericht Dresden und beim Verlassen des Gebäudes festgenommen worden. Sein Auto und seine Wohnung in Berlin-Kreuzberg wurden durchsucht. Sechs Wochen zuvor hatte einer der Angeklagten erklärt, sich an der Vorbereitung des Einbruchs in das Museum beteiligt zu haben - und dabei den Namen des 22-Jährigen genannt.

Die 23- bis 28-Jährigen sind wegen schweren Bandendiebstahls, Brandstiftung und besonders schwerer Brandstiftung angeklagt. Sie sind Deutsche und stammen, wie der 22-Jährige, aus einer bekannten arabischstämmigen Berliner Großfamilie. Sie sollen am frühen Morgen des 25. November 2019 aus der Schatzkammer 21 Schmuckstücke mit insgesamt 4300 Diamanten und Brillanten im Gesamtwert von über 113 Millionen Euro gestohlen und zudem über eine Million Euro Sachschaden hinterlassen haben.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

1. Spieltag: Baumgarts Wutrede nach Modeste-Ärger: Geht mir auf die Eier

Tv & kino

Medien: RBB-Intendantin Schlesinger tritt zurück

Tv & kino

Festival: Helena Wittmann beeindruckt mit ihrem Film in Locarno

Musik news

Heavy Metal: Mehr als 80 000 Besucher beim Festival in Wacken

Auto news

BYD Seal startet in China: Starker Gegner für Teslas Model 3

Job & geld

Blick in den Vertrag hilft: Anbieterwechsel: Auf Wechselgebühren achten

Handy ratgeber & tests

Featured: Die besten Apps für Veganer:innen: Diese Anwendungen erleichtern Dir Deinen Alltag ohne tierische Produkte

Das beste netz deutschlands

Schnäppchenjagd im Netz: Was Preissuchmaschinen bringen

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Dresden: Juwelendiebstahl: Siebter Verdächtiger weiter in Freiheit

Regional sachsen

Justiz: Juwelendiebstahl: Haftbefehl gegen Verdächtigen aufgehoben

Regional berlin & brandenburg

Dresden: Juwelendiebstahl: Siebter Tatverdächtiger in U-Haft

Regional sachsen

Justiz: Dresdner Juwelendiebstahl-Prozess Wochen im Verzug

Regional sachsen

Prozess: Juwelendiebstahl: Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein

Panorama

Kriminalität: Einbruch ins Grüne Gewölbe: Technik erfasste Nummernschilder

Panorama

Kriminalität: Juwelendiebstahl Dresden: Suche nach weiterem Verdächtigen

Panorama

Sachsen: Juwelendiebstahl: Weiterer Tatverdächtiger festgenommen