Dreijähriger nach Badeunfall in Natursportbad gestorben

Ein dreijähriges Kind ist vier Tage nach einem Badeunfall im Natursportbad Bad Düben bei Leipzig gestorben. Der Junge war am 4. August in das Schwimmbecken gefallen und hatte minutenlang unter Wasser gelegen, ehe er geborgen wurde, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Dreijährige wurde wiederbelebt und in ein Krankenhaus gebracht. Vier Tage später sei der Junge dann gestorben. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, vor allem Ersthelfer, die das Kind vor dem Eintreffen der Rettungskräfte versorgt hatten.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: BVB bereit für die Bayern: Lockerer Sieg in Sevilla
Tv & kino
Neu im Kino: «The Woman King»: Schwarze Frauenpower mit Viola Davis
Tv & kino
Mit 91 Jahren : Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase gestorben
People news
Spendengala: Tribute to Bambi: Promis sammeln Geld für Kinder in Not
Internet news & surftipps
Social Media: Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen
Internet news & surftipps
E-Commerce: Auch Onlinehandel leidet unter schlechter Konsumstimmung
Job & geld
Antrag rechtzeitig stellen: Einmaliger Bedarf: Hilfe bei Heizkostennachzahlung
Das beste netz deutschlands
Apples Sound of Silence: Die Airpods Pro 2 im Test
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Freizeit: DLRG: Weniger Menschen als im Vorjahr in Sachsen ertrunken
Regional sachsen
Prozess: Kind wird zu Tode geschüttelt: Freund der Mutter vor Gericht
Regional baden württemberg
Stuttgart : Schütteltod eines Kindes: Angeklagter weist Vorwürfe zurück
Regional rheinland pfalz & saarland
Landkreis Mainz-Bingen: Kind nach Badeunfall gestorben: Todesursache noch unklar
Regional baden württemberg
Mannheim: Betrüger erbeutet Schmuck im Wert von 200.000 Euro
Regional bayern
Donau: Kanufahrer bringt verpackte Kinderleiche ans Ufer
Regional hamburg & schleswig holstein
Unglück: Tauchausflug in Malaysia endet zwischen Wunder und Tragödie
Regional bayern
Bergungsarbeiten: Söder: Zugunglück ist «Stich ins Herz»