Bahn investiert für mehr Barrierefreiheit in 50 Bahnhöfe

Ob neue Sitzbänke, Leitstreifen für Sehbehinderte, beleuchtete Treppenaufgänge oder Geländer - die Deutsche Bahn will die Barrierefreiheit für Reisende verbessern. Rund 1,9 Millionen Euro werden dafür in rund 50 Bahnhöfe in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen investiert, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. So entsteht am Leipziger Hauptbahnhof ein neuer Familienwarteraum. Am Bahnhof Köthen werden unter anderem die Handläufe, am Hauptbahnhof Merseburg die Treppenaufgänge erneuert. Einen Warteraum am Bahnsteig 3 und 4 bekommt der Hauptbahnhof Gera. In Pirna wird unter anderem eine Unterführung neu gestaltet.
Passagiere warten am Bahnhof auf ihren Zug. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Dschungelcamp: Papis fliegt raus, Djamila will womöglich nie weg
Fußball news
18. Spieltag: Szoboszlais Zaubertore: RB Leipzig setzt Bayern unter Druck
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch mit oder ohne Cellular?
Games news
Featured: Fire Emblem Engage: Tipps & Tricks zum Kampfsystem und mehr
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Verkehr: Bahn drosselt Energieverbrauch an Sachsens Bahnhöfen
Regional thüringen
Bahnhöfe: Echtzeitdaten besser lesbar: Bahn erneuert Infomonitore
Regional sachsen anhalt
Verkehr: Bahn erneuert Infomonitore in Bahnhöfen
Regional nordrhein westfalen
Verkehr: Bahn 2023: Neue Gleise, Schallschutz, Bahnhofserweiterungen