DGB Sachsen: Lohnunterschied zwischen Ost und West abbauen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund Sachsen (DGB) hat Maßnahmen gefordert, um das Lohngefälle zwischen Ost und West abzubauen. «Es ist für die Beschäftigten vollkommen unverständlich, warum sie im Osten für die gleiche Arbeit noch immer weniger verdienen als im Westen», sagte die stellvertretende Vorsitzende des DGB Sachsen, Daniela Kolbe, am Sonntag.
Eine Frau hält Geldscheine in der Hand. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Nach Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) lag der sogenannte Medianlohn in Ostdeutschland Ende 2021 mit 3 007 Euro 619 Euro unter dem in Westdeutschland. Im Jahr 2020 betrug die Differenz demnach 650 Euro, 2017 lag sie noch bei 739 Euro. Das Medianentgelt beschreibt das mittlere Entgelt über alle Vollzeitbeschäftigten hinweg. Der Medianlohn bedeutet also, dass eine Hälfte der Vollzeitarbeitnehmer mehr verdient, die andere Hälfte weniger. Ende 2021 lag das Medianentgelt aller sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten in Deutschland bei 3 516 Euro.

Allerdings hat der gesamtdeutsche Medianlohn nur begrenzt Aussagekraft, denn die regionalen Unterschiede sind groß. Die höchsten Entgelte erzielten 2021 nach den BA-Zahlen Vollzeitbeschäftigte in Hamburg (3 962 Euro), Baden-Württemberg (3 843) und Hessen (3 799 Euro). In Mecklenburg-Vorpommern (2 785 Euro), Thüringen (2 807 Euro) und Sachsen-Anhalt (2 855 Euro) war der Median am niedrigsten. In Sachsen waren es 2 857 Euro.

«Sachsen ist bundesweit das Schlusslicht bei der Tarifbindung. Nur 43 Prozent der Beschäftigten arbeiten in einem Betrieb mit Tarifvertrag, und das schlägt sich nicht nur im Portemonnaie, sondern eben auch in der Statistik nieder», betonte Kolbe. Es bestehe dringender Handlungsbedarf sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene. Dazu gehöre, dass die Vergabe öffentlicher Mittel ausschließlich an Unternehmen mit Tarifverträgen erfolge.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Länderspiel: Deutsche U21 verliert auch gegen England
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro: So hat Apple die In-Ear-Kopfhörer verbessert
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Arbeitsmarkt: Gehälter von Männern und Frauen gestiegen
Regional thüringen
Arbeitsmarkt: Bruttoentgelte im Monat trotz Erhöhung unter Bundesniveau
Regional sachsen anhalt
Ost-West-Lohnlücke: Thüringer verdienen 6,14 Euro pro Stunde weniger
Wirtschaft
Gehalt: 5,90 Euro weniger im Osten: Lohnangleichung sehr langsam
Regional thüringen
Fernsehen: Vorerst letzte Doku: Wolfgang Stumph zeigt Zusammenhalt
Regional sachsen
3. Liga: 2:0 gegen Bayreuth: Zwickau verlässt Abstiegsränge
E sport
Trotz des Sieges: London Spitfire verpasst Sommerturnier der Overwatch League
Regional sachsen
Gleichstellung: Lohnlücke-Studie: Frauen verdienen weiter weniger als Männer