Nach Zugunfall bei Mügeln fahren Bahnen im Regelbetrieb

Der am Freitagabend mit einem Traktor zusammengestoßene Zug der Döllnitzbahn sollte am Tag des offenen Denkmals am Sonntag eine Attraktion sein. Zwei Tage nach dem Unfall verkehren die übrigen Züge der Döllnitzbahn im Regelbetrieb - jedoch ohne die historische Lok.
Blick auf den verunfallten Zug. © Tobias Junghannß/TNN/dpa/Archivbild

Einen Tag nach dem Zusammenstoß einer historischen Lok mit einem Traktor-Anhänger bei Mügeln in Nordsachsen verkehren die übrigen Züge im regulären Fahrbetrieb. Der veröffentlichte Sonderfahrplan werde am Sonntag ohne die Fahrten dieser Lok durchgeführt, teilte Alexandra Leipner vom Betreiberunternehmen Döllnitzbahn am Sonntagmorgen mit. In der Kürze der Zeit sei ein Ersatzangebot personell nicht zu realisieren gewesen, weshalb am Sonntag sechs Fahrten ausfielen, hieß es.

Bei dem Zusammenstoß des Zuges und des Traktor-Anhängers an einem unbeschrankten Bahnübergang am Freitagabend waren zwei Menschen schwer verletzt worden. Der 34 Jahre alte Lokführer und ein 16 Jahre alter Fahrgast wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, wie die Polizei in Leipzig am Samstag mitteilte. Acht weitere Fahrgäste des Zuges erlitten leichte Verletzungen. Bei dem Unfall war ein Schaden von etwa 700 000 Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei waren die Bergungsarbeiten im Laufe des Samstags abgeschlossen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 32-jährige Traktorfahrer, der auf seinem Anhänger Silofutter geladen hatte, links von der Straße abgebogen und hatte dabei den Bahnübergang nicht ausreichend beachtet, so dass es zu dem Zusammenstoß mit der historischen Bahn kam. Die Lokomotive, ein Gepäckwagen sowie ein Personenwagen entgleisten.

In dem Zug befanden sich nach Angaben der Döllnitzbahn geladene Gäste aus der Region, die am Neubau der Brücke Oschatz Körnerstraße beteiligt waren. «Diese wurden nicht beziehungsweise nur leicht verletzt», erklärte Leipner.

Das jährliche Bahnhofsfest der Döllnitzbahn finde stets am Wochenende des Tag des offenen Denkmals statt. «Dieses Jahr war der historische IK-Zug als Gast geladen», so Leipner. Der bundesweite Aktionstags war am Sonntag in Leipzig eröffnet worden. Hunderte Denkmäler öffnen an diesem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz organisierten Tag für Besucherinnen und Besucher ihre Türen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Mislintat verlässt VfB Stuttgart - Labbadia neuer Coach?
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Tv & kino
Mit 60 Jahren: Schauspieler Tobias Langhoff gestorben
Internet news & surftipps
Kriminalität: Gegen den Hass: Neue Strategie soll Antisemitismus eindämmen
Internet news & surftipps
Technik: Autos sollen am Stuttgarter Flughafen autonom parken können
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Sachsen-Anhalt: Auto kracht gegen Dampflok - Verletzte
Regional baden württemberg
Ortenaukreis: TGV prallt gegen Traktor: Zwei Menschen leicht verletzt
Regional bayern
Alb-Donau-Kreis: Zwei Schwerverletzte bei Kollision von Zug und Bus nahe Ulm
Reise
Nach Kollision in Gifhorn: Niedersachsen: Zugausfälle und Verspätungen im Fernverkehr
Regional hessen
Marburg-Biedenkopf: Traktor rollt auf Gleise: Bahnstrecke nach Unfall gesperrt
Regional sachsen anhalt
Verkehr: Kurzfristige Zugausfälle und Sperrungen vor allem im Harz
Panorama
Niedersachsen: Güterzug-Unfall: Ausfälle und Verspätungen bis Ende November
Regional niedersachsen & bremen
Kollision: Güterzug-Unfall: Sperrung mindestens bis Ende November