Teenager für Polizeieinsatz in Schulen verantwortlich

Für den großen Polizeieinsatz an zwei Grundschulen am vergangenen Freitag in Wurzen (Landkreis Leipzig) waren vier Teenager verantwortlich. Die 13 und 14 Jahre alten Jungs hatten bei den jeweiligen Schulleitungen angerufen und Drohungen ausgesprochen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Einsatzkräfte hatten daraufhin die Gebäude durchsucht aber nichts Gefährliches entdeckt. Dabei waren auch ein Hubschrauber und mehrere Polizeihunde eingesetzt worden. Es wird nun unter anderem wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt.
Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. © Daniel Vogl/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Bundestrainer Flick hofft in Katar auf Initialzündung
Games news
Featured: Disney Dreamlight Valley: Rotknöpfchen finden & Goofy-Quest beenden
Musik news
This Is Me ... Now: Jennifer Lopez kündigt neues Album an
People news
Auktionen: Torten und Briefe - Was von den Royals unter den Hammer kam
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Funklöcher: Wissing erhöht Druck auf Netzbetreiber
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Flensburg: Jugendliche nach Bombendrohung gegen Gemeinde verdächtig
Regional niedersachsen & bremen
Polizeieinsatz: Einkaufszentrum in Bremen nach Bombendrohung evakuiert
Regional berlin & brandenburg
Berlin: Polizei ermittelt nach Drohung vor Weihnachtsmarkt-Anschlag
Regional hessen
Extremismus: «NSU 2.0»-Prozess: Verurteilter will Revision einlegen
Regional berlin & brandenburg
Frankfurter Landgericht: Verurteilter in «NSU 2.0»-Prozess will gegen Schuld vorgehen
Regional sachsen
SEK-Einsatz: Amokalarm entpuppt sich als Video von Schulprojekt
Regional nordrhein westfalen
Prozess: Düsseldorfer gesteht Morddrohung nach Merkel-Auftritt
Regional hessen
Rechtsextremismus: Fast sechs Jahre Haft im Prozess um «NSU 2.0»-Drohschreiben