Tod von Stiefsohn: Angeklagter weist Mordvorwurf zurück

Nach dem Tod seines behinderten Stiefsohns hat der 71 Jahre alte Angeklagte die Vorwürfe der Brandstiftung und des Mordes zurückgewiesen. Er wird beschuldigt, im Juni 2020 in Beilrode im Landkreis Nordsachsen einen Brand gelegt zu haben, um seinen behinderten Stiefsohn zu töten. Die Staatsanwaltschaft warf ihm zu Beginn des Prozesses am Dienstag vor dem Landgericht in Leipzig vor, aus Frust, Wut und Verärgerung über seinen Stiefsohn gehandelt zu haben. Erste Verhandlungen gegen den Mann waren bereits im Mai dieses Jahres eröffnet worden. Da der Richter erkrankte, musste der Prozess neu eröffnet werden.
Der Eingang zum Landgericht Leipzig. © Jan Woitas/dpa/Archivbild

Der Rentner gab an, das Feuer in der an das Wohnhaus angrenzenden Scheune bemerkt zu haben, als er eine Zigarette rauchen wollte. Das Feuer griff anschließend auch auf das Haus über, wo der Qualm bereits so dicht gewesen sei, dass er nicht mehr zu seinem Stiefsohn gelangen konnte. Dieser hielt sich im ersten Stock des Hauses auf, erlitt schwerste Verbrennungen und starb an einer Rauchgasvergiftung.

Die Staatsanwaltschaft warf dem Tatverdächtigen zudem vor, den Brand gelegt zu haben, um gemeinsam mit seiner Partnerin mit der Versicherungssumme einen Neuanfang zu wagen. Auch diesen Vorwurf wies der Angeklagte zurück: «Wir wollten unseren Lebensabend da draußen verbringen.»

Der Verteidiger des Rentners erklärte, zu klären sei, warum ein halbvoller Benzinkanister neben dem Bett des Stiefsohnes gestanden habe. Die Partnerin des Angeklagten gab in den vorherigen Verhandlungen an, sie könne nicht einschätzen, ob ihr Sohn den Brand in Suizidabsicht selbst gelegt habe, glaube aber eher nicht daran.

© dpa
Weitere News
Top News
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft: Kimmich nach Aus: «Angst davor, echt in ein Loch zu fallen»
People news
Monarchie: Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Musik news
Brit-Rocker: Vor 20 Jahren prügelten sich Oasis in München
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Landgericht: Lebenslange Haft für grausamen Mord an Mutter
Regional mecklenburg vorpommern
Prozessbeginn: Mann im Streit erstochen: Angeklagter schweigt
Regional mecklenburg vorpommern
Rostock: Vor Weihnachtsmarkt-Start: Brand eines Verkaufsstandes
Regional nordrhein westfalen
Mönchengladbach : Verurteilt: Rentnerin tötet Partnerin mit 26 Stichen
Regional hamburg & schleswig holstein
Prozess: Drei tote Fußgänger: Nebenklage spricht von Mord
Regional mecklenburg vorpommern
Mecklenburgische Seenplatte: Bekannten erstochen: Mehr als acht Jahre Haft verhängt
Panorama
Prozesse: Tod durch 29 Stiche - Lebensgefährtin gesteht Tat
Regional nordrhein westfalen
Prozesse: Schwere Brandstiftung: Angeklagter widerruft Geständnis