Synagoge in Dresden mit islamfeindlicher Parole beschmiert

Unbekannte haben eine islamfeindliche Parole an die Synagoge in Dresden geschmiert. Mit blauer Farbe hätten die Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mehrere Schriftzüge auf der Wand hinterlassen, wie die Polizei mitteilte. Die Schadenshöhe auf dem etwa 2 mal 3,50 Meter großen Fassadenstück war am Freitag noch unklar. Der Staatsschutz ermittelt.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

In der Nacht zu Freitag beschädigten überdies laut Polizei zwei 25 Jahre alte Männer mehrere Fahrzeuge in Dresden. Zeugen hätten daraufhin die Sicherheitskräfte herbeigerufen. Als die Beamten eintrafen, soll einer der beiden alkoholisierten Männer rassistische und antisemitische Parolen geäußert haben. Auch hier ermittelt der Staatsschutz. Einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten vermutete die Polizei nach Angaben eines Sprechers zunächst nicht.

© dpa
Weitere News
Top News
Reise
Ab Mitte Dezember: Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um fast fünf Prozent
Fußball news
Bundesliga: Trainer Urs Fischer verlängert bei Union Berlin
Auto news
Saftige Strafgebühren: BGH: Hohe Maut-Nachforderungen aus Ungarn zulässig
Musik news
Schwedischer Musiker: Firma von Abba-Sänger kauft Teile des Avicii-Songkataloges
Handy ratgeber & tests
Featured: Our Solar System: Googles AR-Ausstellung bringt Saturn, Venus & Co. via App in Dein Wohnzimmer
Tv & kino
Streaming: Marilyn Monroe, das Opfer: Biopic «Blond» bei Netflix
Tv & kino
Featured: Tausend Zeilen | Kritik: Besser als jede erfundene Geschichte
Internet news & surftipps
Computer: Tim Cook: Apple baut Entwicklungs-Standort München aus
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Oder-Spree: Polizei stellt Baustellendiebe: Fünf Männer festgenommen
Regional sachsen anhalt
Ermittlungen: Illegale Jagdwilderei: 23-Jähriger in U-Haft
Regional sachsen
Extremismus: Halbes Jahr nach Räumung: Polizeieinsatz auf «Köpi»-Gelände