Nach Krzikallas Coming-out: «Versteckspiel endlich vorbei»

Nach seinem öffentlichen Coming-out ist der schwule Handball-Profi Lucas Krzikalla erleichtert. «Ich brauchte diesen Abschluss, damit dieses Versteckspiel endlich vorbei ist», zitierte die «Bild» den 28-Jährigen vom SC DHfK Leipzig. «Gerade am Anfang war es wirklich schwer und ich habe mit mir selbst gehadert, mich zurückgenommen, um nicht aufzufallen.» Der Linkshänder hofft: «Vielleicht finden jetzt auch andere den Mut.»
Lucas Krzikalla ruft etwas während eines Spiels. © Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Als erster aktiver deutscher Mannschaftssportler in einer der vier großen Profiligen hatte Krzikalla am Wochenende in mehreren Interviews seine Homosexualität öffentlich gemacht und dafür viel Zuspruch erhalten. «Sein Outing zeugt im besten Sinne des Wortes von einem gesunden Selbstbewusstsein. Und ich hoffe sehr, dass solch ein Schritt in unserer Gesellschaft in absehbarer Zeit einfach als sehr normal angesehen wird, denn es geht immer um den Menschen», hatte unter anderem DHB-Präsident Andreas Michelmann gesagt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Fußball news
Bundesliga: Fix: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken