Köpping verurteilt Anfeindungen gegen queere Menschen

Zum Internationalen Tag gegen Homo, Bi-, Inter- und Transphobie hat Sozialministerin Petra Köpping (SPD) Anfeindungen gegen queere Menschen verurteilt. «Menschenverachtende Einstellungen gegenüber Nicht-Heterosexuellen dürfen in unserer Gesellschaft nicht akzeptiert werden», sagte die SPD-Politikerin am Dienstag. Sie stellten nicht nur eine Gefahr für die Betroffenen selbst dar, sondern seien auch eine Gefahr für die Demokratie. «Denn die Freiheit jeder und jedes Einzelnen, so zu leben wie sie oder wie er möchte, gehört zu den Grundfesten unserer Gesellschaftsordnung.» Es sei ein wertvoller Beitrag für das demokratische Leben, die Akzeptanz und Teilhabe diverser Lebensformen sichtbarer zu machen.
Petra Köpping (SPD), Sozialministerin von Sachsen. © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Der internationale Aktionstag findet jährlich am 17. Mai statt. An diesem Tag wurde 1990 Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Weltgesundheitsorganisation gestrichen. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
European Championships: Gewitter: Leichtathletik-EM vorübergehend unterbrochen
People news
USA: Mutmaßlicher Rushdie-Attentäter wird offiziell angeklagt
Internet news & surftipps
Rüstungsindustrie: Hensoldt: Französische Tochter Ziel eines Cyberangriffs
Job & geld
Mieter oder Eigentümer: Steigende Gaspreise: Wann kommen die Kosten bei mir an?
Musik news
Metal-Band: Silvester in München? Rammstein sagte Konzert nie zu
Tv & kino
Featured: Bosch: Legacy Staffel 2: So geht es bei Amazon Freevee weiter
Das beste netz deutschlands
Datenklau: Betrügerische Mail im Namen der Bundesregierung
Auto news
Dodge Charger Daytona SRT Concept: Stromer mit Auspuff
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Diversität: Erstmals Regenbogenflagge vor Sozialministerium gehisst
Regional mecklenburg vorpommern
Rostock: Rund 10.000 Teilnehmer beim Christopher-Street-Day
Regional hamburg & schleswig holstein
LGBTIQ: Pride Week: Zeichen gegen Gewalt gegen Community setzen
People news
Bisschen «bi» schadet nie?: Was es mit dem «B» in LGBTQ auf sich hat
Panorama
Magie der Schnapszahlen: 2.2.2022 - Warum ein Datum so (un-)wichtig ist
Liebe
Die Magie der Schnapszahlen: Heiraten am 2. Februar: Warum ein Datum so (un-)wichtig ist
Search
Featured: Sei lieb – Bete und gehorche: Die wahre Geschichte hinter der Netflix-Doku