Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Geldstrafe für Lok Leipzig nach Ausschreitungen

Fußball-Regionalligist 1. FC Lok Leipzig kommt das Fehlverhalten seiner Fans im DFB-Pokalspiel der 1. Runde gegen Eintracht Frankfurt (0:7) teuer zu stehen. Am Dienstag verurteilte das DFB-Sportgericht die Sachsen zu einer Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro. Das Gericht ahndete damit das Abbrennen und Werfen von Pyrotechnik vor und während der Partie, was in der zweiten Halbzeit schließlich zu einer fast 15-minütigen Spielunterbrechung führte. 8300 Euro kann der Verein für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum Saisonende nachzuweisen ist. Lok hat dem Urteil bereits zugestimmt.
Lok Leipzig
Ein Sicherheitsmitarbeiter löscht Pyrotechnik neben Polizisten im Bruno Plache Stadion. © Hendrik Schmidt/dpa
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Kritik an israelkritischen Äußerungen bei Gala
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Mark Chapman
People news
Geschoss aus Waffe von Lennon-Attentäter wird versteigert
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Jan-Christian Dreesen und Thomas Tuchel
1. bundesliga
Dreesen: Sofortige Trennung von Tuchel war kein Thema
Long Covid in Reha-Zentrum
Gesundheit
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht