Innenminister Schuster: Extremismus keinen Raum bieten

Nach dem Bekanntwerden von Umsturzplänen in Deutschland hat Sachsens Innenminister Armin Schuster (CDU) eine «Null-Toleranz-Politik» gegenüber Extremisten jeder Form angemahnt. «Die Ermittlungen zeigen einmal mehr, dass wir es hier nicht mit «harmlosen Wirrköpfen» zu tun haben. Sie sind bereit, ihre kruden Narrative, Verschwörungsideologien oder «Tag-X-Fantasien» mit Waffengewalt in die Tat umzusetzen», sagte er am Mittwochabend der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Sachsens Strategie ziele darauf ab, Extremismus in keiner Form auch nur einen Millimeter Raum zu bieten.
Armin Schuster, Sächsischer Innenminister. © Michael Reichel/dpa/Archivbild

Bei einer Razzia hatte die Bundesanwaltschaft am Mittwochmorgen 25 Menschen aus der sogenannten Reichsbürgerszene unter Terrorismus-Verdacht festnehmen lassen. Rund 3000 Beamte waren nach Angaben der Behörde in elf Bundesländern im Einsatz. Dabei kam es auch zu zwei Festnahmen im Erzgebirgskreis.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Turnier in Indien: Im Penaltyschießen: Hockey-Männer gewinnen dritten WM-Titel
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Musik news
Rockband: 50 Jahre Kiss: Am Anfang kamen nur zehn Zuschauer
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Extremismus: Faeser zu «Reichsbürger»-Netzwerk: Werden noch mehr finden
Regional thüringen
Ermittlungen: Razzia gegen Reichsbürgerszene: zwei Festnahmen in Sachsen
Regional nordrhein westfalen
Extremismus: Durchsuchungen wegen Umsturzplänen auch bei NRW-Polizistin
Regional thüringen
Innere Sicherheit: Ost-Länder wollen Kräfte gegen Rechts bündeln
Regional berlin & brandenburg
Radikalisierung: CDU-Landeschef: Reichsbürger-Szene konsequent beobachten
Regional rheinland pfalz & saarland
Verfassungsschutz: Einschätzung: Rechtsextreme und «Reichsbürger» größte Gefahr
Regional rheinland pfalz & saarland
Razzien: Reichsbürgerszene: Durchsuchungen auch in Rheinland-Pfalz
Regional bayern
Extremismus: 16 «Reichsbürger» im Staatsdienst: Sogar bei der Polizei