Rose über Eberl: «Wird Leipzig guttun»

Nach Ansicht von Trainer Marco Rose wird der neue Sport-Geschäftsführer Max Eberl den Fußball-Bundesligisten RB Leipzig auf eine neue Stufe heben. «Ich glaube, dass er dort viele Dinge auf einen guten Weg bringen wird. Viele Sachen sind in Leipzig schon sehr professionell, aber Max wird möglicherweise ein paar Sachen bündeln und mit seiner positiven Art viele Leute mitnehmen. Das wird Leipzig guttun», sagte der RB-Coach im Podcast «Einfach mal Luppen» mit dem früheren Weltmeister Toni Kroos.
Max Eberl (l), und Marco Rose sprechen während einer Pressekonferenz. © Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Rose, der schon zu seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach mit Eberl zusammengearbeitet hat, freut sich auf den offiziellen Einstieg des 49-Jährigen Mitte Dezember. «Max hat eine unglaubliche Expertise und Erfahrung, er hat im Nachwuchs angefangen, hat ein tolles Netzwerk, weiß, wie Fußball funktioniert. Mit ihm kann man auch über mögliche Neuverpflichtungen reden», sagte der Trainer. Eberl sei ein «ganz toller Mensch, ein absoluter Fachmann und ein toller Chef».

Am Dienstagabend war Eberl beim 4:0 im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV erstmals seit der Bekanntgabe seiner Verpflichtung im Leipziger Stadion. In der Woche davor hatte der künftige Sportchef bereits das 2:0 in der Champions League bei Celtic Glasgow live im Stadion erlebt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: «Fantasielos»: Leverkusen wartet auf Schick
Tv & kino
Hollywood: «Gladiator»-Fortsetzung soll 2024 ins Kino kommen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand