Linke kritisiert Ungleichbehandlung: Energiekostenpauschale

Viele halten sie für einen Tropfen auf den heißen Stein. Dennoch dürfte die Energiekostenpauschale für Freude sorgen, zumindest bei denen, die davon profitieren - nicht alle Bürger.
Sören Pellmann (Die Linke) steht vor dem Karl-Liebknecht-Haus seiner Partei in Leipzig. © Jan Woitas/dpa/Archivbild

Der Linke-Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann hat die Ungleichbehandlung bei der Energiekostenpauschale angeprangert und sieht das Vertrauen in die Politik beschädigt. «Dass Bundes- und Landesminister 300 Euro Energiekostenpauschale erhalten, Rentner und Studierende jedoch nicht, ist ein himmelschreiender Skandal. Diese Entscheidung muss korrigiert werden», sagte der 45-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Ministerinnen und Minister brauchten keine solche Pauschale.

«Diese Entscheidung zeigt die Abgehobenheit der Ampel von den Problemen der Bürger und steht für eine Politik der Selbstbereicherung auf Kosten der Steuerzahler. Diese Regelung beschädigt das Vertrauen in Demokratie und Politik noch weiter», sagte Pellmann. Leute wie Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) oder der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) müssten auf die Energiekostenpauschale verzichten und sie an Rentner und Studierende auszahlen.

Das Bundeskabinett hatte angesichts stark steigender Energiekosten im April ein zweites Entlastungspaket für die Bürgerinnen und Bürger beschlossen. Unter anderem soll die Energiesteuer auf Kraftstoffe befristet für drei Monate gesenkt werden. Einkommensteuerpflichtige Erwerbstätige sollen zum Ausgleich der hohen Energiekosten eine Pauschale von einmalig 300 Euro brutto bekommen. Bei diesem Punkt werden Studierende und Rentner aber nicht berücksichtigt. Auch die Union hatte das bereits kritisiert.

Der Leipziger Bundestagsabgeordnete hatte am Dienstag offiziell seine Kandidatur für den Vorsitz der Bundespartei erklärt. Bei einem Parteitag in Erfurt Ende Juni soll eine neue Doppelspitze gewählt werden. Die derzeit allein amtierende Vorsitzende Janine Wissler kandidiert erneut.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Eishockey: Noch keine Bewerber für Freiluft-Event Winter Game 2025
People news
Weihnachtsbotschaft: Prinz Harry: Video für Waisenkinder im Spider-Man-Kostüm
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Tv & kino
Comedian: Kurt Krömer beendet frühzeitig Sendung mit Faisal Kawusi
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Gesellschaft: Sozialverband VdK plant Klage wegen Energiepauschale
Regional berlin & brandenburg
Finanzen: Wirtschaftssenator kritisiert Lindners Entlastungspläne
Regional sachsen
Entlastungspaket: Linken-Politiker Pellmann fordert Inflationsschutzschirm
Inland
Entlastungen: Zwei Millionen Rentner erhalten Energiepauschale zweimal
Inland
Steigende Preise: Inflation: Forderungen nach Entlastungen werden lauter
Regional thüringen
Bundesrat: Thüringen sagt Ja zu Steuerentlastung: 9-Euro-Ticket kommt
Regional thüringen
Führungsposition: Linke: Abgeordnete Reichinnek kandidiert gegen Wissler
Regional bayern
Finanzpolitik: CSU will weitere Entlastungen wegen hoher Inflation